| 22:14 Uhr

Rasenplatz der SG Rieschweiler
Kein Maden-Befall am Rasenplatz der SG Rieschweiler

Rieschweiler. Vergangene Woche musste Verbandsligist SG Rieschweiler in Thaleischweiler und in Höhfröschen trainieren, weil der Naturrasenplatz an der dicken Eiche gesperrt ist. Dazu SGR-Vorstandsmitglied Tobias Weis: „Ich kann Entwarnung geben. Von Dieter Becker

Der Rasen ist Gott sei Dank ohne Maden-Befall“, berichtete der einstige Fußball-Profi. „Es liegt wohl an der Bewässerung. Obwohl der Rasen regelmäßig bewässert wird, wir haben einen 20 000 Liter-Tank, reicht das bei der andauernden Sahara-Hitze nicht aus. Der Platz bleibt zumindest noch bis einschließlich morgen gesperrt, dann gibt es eine neue Bestandsaufnahme. Unser Ziel ist, dass wir auf alle Fälle den Verbandsligastart gegen Gau-Odernheim daheim absolvieren können“, betont Weis.