| 00:00 Uhr

Kegeln: Souveräner Auftritt sichert KSG Zweibrücken den Heimsieg

 Guten Wurf erwischt: Jürgen Justus ebnete mit seinen starken 926 Kegeln dem Regionalligateam der KSG den Weg zum Sieg gegen Gerolstein. Foto: Marco Wille/pma
Guten Wurf erwischt: Jürgen Justus ebnete mit seinen starken 926 Kegeln dem Regionalligateam der KSG den Weg zum Sieg gegen Gerolstein. Foto: Marco Wille/pma FOTO: Marco Wille/pma
Zweibrücken. Einen guten Tag haben die Regionalliga-Kegler der KSG Zweibrücken erwischt. Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des TuS Gerolstein setzte sich das Team mit 5370:5227 recht deutlich durch. Den Anfang für die Gastgeber machten Wolfgang Straß mit 920 Kegeln und Pascal Schlag (869). red

In der Mitte folgten der starke Jürgen Justus mit 926 Kegeln und Christof Ebersold (877), die einen 67 Holz Vorsprung an das Schlusspaar übergaben. Dort konnten Andreas Jann (872) sowie Nicolai Bastian (906) diesen sogar noch auf 143 Zähler ausbauen.

In der Gruppenliga West hatte die zweite Mannschaft der KSG Zweibrücken die TS Rodalben 1 zu Gast. Den Anfang machten hier Thorsten Machura mit starken 913 Kegel und Jannik Schlag mit 819. Im zweiten Durchgang starteten Volker Teucke (888) und Kai Zimmermann (802), die einen knappen Vorsprung von zwei Holz herausspielten. Im Schlusspaar konnten Norbert Machura (796) und Uwe Zimmermann (805) den Rodalbern jedoch keine Paroli mehr bieten und mussten mit einem Rückstand von 74 Holz und damit dem Endergebnis von 5023:5097 von der Bahn.

In der gemischten Klasse Südwest 6er war die dritte Mannschaft der KSG Zweibrücken zu Gast bei der SG KSG Mainz/GN Essenheim III. Sie unterlag der SG deutlich mit 2415:2604. Auf den Bahnen in Essenheim starteten Tim Eebrsold (398) und Erwin Wiehn (389) für die KSG. Im zweiten Durchgang folgten Marco Göller (412) und Gerd Fallböhmer (417). Das Schlusspaar Fred Mörz (424) und Peter Hub (375) beendete das Spiel mit einem Rückstand von 189 Kegeln.