| 00:00 Uhr

Kegeln: KSG Zweibrücken gewinnt Vier-Städte-Turnier

Zweibrücken. Die KSG Zweibrücken hat das traditionelle Internationale Vier-Städte-Turnier auf den Bahnen des Roten Ochsen in Ixheim gewonnen (wir berichteten). Nach dem nach internationalen Modus mit 120-Wurf durchgeführten Wettbewerb verbuchte der Regionalliga-Vizemeister nach sechs Spielern 3212 Holz. red

Die Gastgeber verwiesen den SKK 1926 Helmbrechts (3123), PSV Wels (Österreich/3086) und den PTSV Hof (2983) auf die Plätze. In der Einzelwertung setzte sich Jörg Schuchardt (SKK Helmbrechts ) mit ausgzeichneten 608 Holz an die Spitze. Nur um einen Zähler verfehlte er den Turnierrekord von Nicolai Bastian. Auf dem zweiten Platz landete Wolfgang Straß (KSG Zweibrücken ) mit 569 Holz, gefolgt von Titelverteidiger Nicolai Bastian (KSG/556). Auf den Plätzen fünf, acht, zehn und 18 landeten die KSGler Jürgen Justus (538), Christof Ebersold (530), Volker Teucke (521) und Thorsten Machura (498).

Das Turnier für die Einzelstarter gewann Fred Mörz (KSG Zweibrücken ) mit 528 Holz vor seinen Mannschaftskameraden Uwe Zimmermann (525) und Bernd Schmidt (519).

Den Damen-Vergleichskampf mit Auswahlspielerinnen aus Helmbrechts , Pirmasens, Miesau-Brücken, Heltersberg, Nussloch und Zweibrücken gewann Ursula Hübner (Helmbrechts ) mit 539 Holz vor Kathrin Host (FV Zweibrücken /529).