| 20:05 Uhr

Kegel-Regionalliga
Fortuna büßt nach bitterer Pleite zwei Plätze ein

Zweibrücken. Eine starke Leistung, ein spannendes Spiel und eine neue persönliche Bestleistung. Dennoch hat es für die Regionalliga-Keglerinnen der Fortuna Vollkugel Zweibrücken nicht zum Sieg gereicht. In einem spannenden Match musste sich das Team beim 2552:2566 mit 14 Holz beim KSC Pirmasens I geschlagen geben. red

Und das, obwohl Carina Eschenbaum mit 476 Holz eine neue Bestmarke aufstellte. Obwohl die Zweibrückerinnen geschwächt an den Start gingen, gaben sie sich nicht kampflos geschlagen. Petra Brennemann-Armbrust (437) und Astrid Spies (432) kamen gut ins Spiel, fuhren 14 Holz Vorsprung ein. Claudia Zobel (369) tat sich schwer auf den Bahnen in Thaleischweiler und Manuela Schlachter (407) kämpfte mit einer Verletzung. So wandelte sich der Vorsprung in 33 Holz Rückstand. In der letzten Paarung startete ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Vor allem Eschenbaum brillierte. Doch Katrin Host (431) tat sich schwer und musste sich geschlagen geben. Diese knappe Pleite bedeutete für die Fortuna nicht nur die vierte Niederlage in Folge, sondern auch das Abrutschen von Platz sieben auf neun.