| 20:09 Uhr

Kegel-Regionalliga
Dellfelder Regionalliga-Keglerinnen straucheln im Spitzenspiel

Dellfeld. Regionalliga-Team muss sich Spitzenreiter Grünstadt geschlagen geben. AN-Landesliga-Herren gewinnen. red/ski

(red/ski) Einen nächsten Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft haben die Regionalliga-Keglerinnen von Alle Neune Dellfeld einstecken müssen. Im dritten Spitzenspiel in Folge mussten sie gegen den KV Grünstadt I die zweite Niederlage hinnehmen. Mit 2580:2627 unterlagen die Dellfelderinnen dem Tabellenführer am Wochenende. Im ersten Durchgang lieferten sich beide Teams dabei noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Lisa Lukas (439 Holz) und Sabina Stöckle (438) übergaben mit einem winzigen Pünktchen Vorsprung an das AN-Mittelpaar. Franziska Schlachter musste mit ordentlichen 432 Holz lediglich drei Minuspunkte hinnehmen. Saskia Drescher (277) musste ausgewechselt werden. Für sie sprang Prisca Sprengard (104) ein. Das Schlussduo musste so mit einem Rückstand von 60 Holz auf die Bahnen. In dem spannenden Finale konnten Christine Sprengard, mit 454 Leistungspunkten die beste Dellfederin an diesem Tag, und Laura Lukas (436) den Rückstand zwar auf 47 Holz verringern. Letztendlich gingen die Punkte aber verdient an die Grünstädter, die nun mit 28:4-Punkten an der Spitze der Regionalliga thronen. Dahinter liegen die Verfolger SG KSG Mainz/GN Essenheim 1 (24:6) und An Dellfeld (24:8) nun bereits mit etwas Abstand zurück. Bevor zum Saisonabschluss für die Dellfelder Damen drei Heimspiele anstehen, geht es für den Dritten am kommenden Samstag, 13 Uhr, zunächst noch zum Tabellensechsten KV Grünstadt II.

Zurück in der Spur haben die Landesliga-Kegler von Alle Neune Dellfeld gefunden. Nach der Niederlage in Worms feierte der Tabellensechste nun einen 5298:5124-Erfolg gegen die BSG Bornheim. Das Anfangs- und Mittelpaar konnte einen guten Vorsprung herausspielen, was letztlich auch den deutlichen Sieg bedeutete. Zum Start brachten Reiner Ahlheim (875) und Michael Rieder (930) die Dellfelder gleich mit 105 Holz in Führung. Der beste Dellfelder Reiner Irlbeck (935) und Jürgen Schlachter (874) bauten diese um weitere 105 Zähler aus. Wenn Andreas Weyer (846) und Harald Mau (838) im Schlussabschnitt auch ein paar Holz einbüßten, geriet der deutliche Sieg nicht mehr in Gefahr.

Die gemischte Mannschaft trat auswärts an. Den starken Rodalber Damen hatten die Gäste bei der 1593:1744-Pleite nichts entgegenzusetzen. Bester Spieler auf Dellfelder Seite war Jürgen Sohns mit 431 Holz, gefolgt von Egon Laudemann (406), Ralf Schmidt (388) und Peter Ehrmantraut (368).