Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:40 Uhr

Junioren-Bundesliga
Junglöwen holen wichtigen Sieg für Bundesliga-Quali

Zweibrücken. Die A-Junioren des SV 64 Zweibrücken haben am Samstag in der Bundesliga gegen den Tabellendritten SG Pforzheim-Eutingen einen überraschend deutlichen 34:24 (18:12)-Heimsieg gefeiert. Obwohl den Löwen zahlreiche Stammspieler – darunter Junioren-Nationalspieler Marc-Robin Eisel und Torjäger Philipp Meiser – fehlten, lieferte die von Björn Stoll und Christian Schwarzer trainierte Mannschaft ihre stärkste Saisonleistung ab. Mit einem 13:4-Lauf Mitte der ersten Halbzeit legte der SV-Nachwuchs den Grundstein für den Erfolg, setzte sich bis zur Pause auf 18:12 ab.

Nach fünf weiteren Treffern (23:12) direkt nach dem Wechsel war die Partie entschieden. Souverän spielten die Junglöwen danach ihren deutlichen Vorsprung ins Ziel und feierten am Ende einen ungefährdeten 34:24-Heimsieg. Erfolgreichster Zweibrücker Werfer war Tom Ihl mit acht Treffern, Kian Schwarzer erzielte sieben Tore. Durch den Sieg verteidigten die Löwen ihren fünften Platz, der die direkte Qualifikation für eine weitere Bundesliga-Saison bedeuten würde.