| 21:20 Uhr

Junioren-Bundesliga
Junglöwen fordern den Tabellenführer heraus

Zweibrücken. Der bislang dickste Brocken in dieser Saison wartet am Sonntag auf die A-Junioren des SV 64 Zweibrücken. Dann geht es für die Mannschaft von Trainer Klaus-Peter Weinert zum noch verlustpunktfreien Tabellenführer der Bundesliga Süd, dem Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen. Von Martin Wittenmeier

Zuletzt ließen es die Baden-Württemberger richtig scheppern, warfen beim Kantersieg bei der Handballakademie Bayern insgesamt 41 Tore.

Doch auch die Zweibrücker, mit 14:4-Punkten momentan Tabellendritter, brauchen sich nicht verstecken. Gegen den VfL Günzburg drehten sie am vergangenen Wochenende einen 1:7-Rückstand noch zu einem 32:23-Erfolg. Gerade in der zweiten Halbzeit drehten die Junglöwen auf und zogen dem VfL mit Würfen aus dem Rückraum den Zahn. Dabei stach vor allem Philipp Meiser mit seinen 16 Treffern heraus. Meiser wird dem SV 64 bei den Rhein-Neckar Löwen aber voraussichtlich fehlen. Schmerzen an der Achillessehne machen einen Einsatz fraglich. Dennoch wollen die Junglöwen versuchen, dem Spitzenreiter die ersten Punkte in dieser Saison abzujagen. Anwurf in der Stadthalle Östringen ist um 17 Uhr.