| 22:40 Uhr

LG Bliestal
Junge Athleten der LG Bliestal überzeugen bei Süddeutschen

Blieskastel. Eine erfolgreiche Bilanz zog Trainer Andreas Schanding von der LG Bliestal nach den Süddeutschen Meisterschaften der U18 in St. Wendel. Von seinen Schützlingen zog der Bliesdalheimer Raphael Motsch zweimal ins Finale ein und die Blieskastelerin Paula Breininger lief mit Saisonbestleistung ins Halbfinale. Von Wolfgang Degott

Der 17-jährige Motsch startete im Weitsprung und katapultierte sich mit der Weite von 6,39 Metern ins Finale. Dort steigerte er seine Bestleistung im letzten Versuch auf 6,52 Meter und sprang damit mit nur neun Zentimeter hinter dem Silberrang auf den fünften Platz. Im Dreisprung erzielte er ebenfalls persönliche Bestleistung und platzierte sich mit 12,60 Metern im Finale auf Platz sechs. Paula Breininger startete in ihrem ersten Jahr bei der U18 und lief mit 12,66 Sekunden im 100 Meter-Vorlauf Saisonbestleistung. Als 15. von 46 Starterinnen stürmte sie so ins Halbfinale. Dort musste sie mit schlechten Windverhältnissen kämpfen und verpasste das Finale mit 12,68 Sekunden knapp. Über die 200 Meter Sprintrecke lief die 16-Jährige mit 26,46 Sekunden ihre bisher zweitschnellste Zeit und belegte den zwölften Platz. Schanding hob hervor, dass die Konkurrenz bei den Süddeutschen Meisterschaften sehr groß sei. Teilweise wurden in Disziplinen bis zu 60 Teilnehmer gezählt, die die Qualifikationsnormen erfüllt hatten.