| 20:25 Uhr

Jugendfußball
Homburger U19 will aus dem Keller, U15 gewinnt Topspiel

Homburg. Die U19 des FC Homburg muss nach zweiwöchiger Spielpause am Sonntag um 13 Uhr in der Regionalliga Südwest zum schweren Auswärtsspiel bei Wormatia Worms reisen.

Die Grün-Weißen sind mit erst einem Punkt aus den ersten drei Spielen schlecht in die Saison gestartet. Um aus dem Tabellenkeller zu klettern, ist der erste Saisonsieg nötig. Aber auch beim Vierten Worms hängen die Trauben für die Mannschaft von Michael Berndt hoch.

Viel besser läuft es in der Regionalliga bei der U17. Nach fünf Spielen liegen die Grün-Weißen auf Platz fünf, den sie mit einem Heimsieg am Samstag ab 14.30 Uhr gegen den Tabellenelften Mainz festigen können.

In der C-Jugend-Verbandsliga gewann der FCH-Nachwuchs am Mittwoch das Spitzenspiel beim SV Röchling Völklingen mit 2:1. Die Homburger Treffer erzielten Julius Bauer und Nico Bleymehl.



Der U15-Nachwuchs des FC Limbach trotzte der JFG Saarschleife in der Verbandsliga ein 1:1 ab. Für den Führungstreffer der Palatia hatte Nico Gabriel gesorgt.

In der A-Jugend Verbandsliga hält die Misserfolgsserie der JFG Höcherberg derweil weiter an. In einem Nachholspiel unterlag die JFG der SG Bildstock zu Hause mit 2:3. Maik Lill und Marten Spies erzielten die Treffer für die JFG Höcherberg.