| 00:00 Uhr

Judoka Jasmin Külbs verpasst in Abu Dhabi knapp das Treppchen

Zweibrücken/Abu Dhabi. Judoka Jasmin Külbs vom JC Zweibrücken hat am Wochenende beim Grand Slam in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) in der Gewichtsklasse über 78 Kilogramm den fünften Platz belegt. "Mit ihren Kämpfen gegen die starke Konkurrenz war Jasmin absolut zufrieden, nur die Platzierung hat sie ein bisschen gestört", sagte ihr Heimtrainer Stephan Hahn. Martin Wittenmeier

In ihrem Auftaktkampf hatte die 23-Jährige gegen Larisa Ceric aus Bosnien-Herzegowina durch ein Waza-ari (halber Punkt) gewonnen. Anschließend unterlag sie ihrer "Lieblingsgegnerin", der Weltranglistendritten und späteren Grand-Slam-Siegerin Ma Sisi aus China durch einen Ippon (ganzer Punkt) nach 1:32 Minuten und verpasste dadurch den Sprung ins Halbfinale. In der Hoffnungsrunde schickte Jasmin Külbs die Ukrainerin Svitlana Iaromka, gegen die sie in der Vergangenheit häufig den Kürzeren gezogen hatte, vorzeitig auf die Matte. Gegen die Weltranglistenerste und amtierende Weltmeisterin Yu Song (China) verlor sie dann aber im Kampf um Platz drei und landete gemeinsam mit Marine Erb aus Frankreich auf dem geteilten fünften Platz.