| 20:03 Uhr

Billard
Joker sammeln wichtige Punkte in der Billard-Bundesliga

 Nationalspieler Sebastian Staab gewann alle seine vier Partien am Wochenende für den PBC Joker Altstadt in der ersten Pool-Bundesliga.  Foto: mh
Nationalspieler Sebastian Staab gewann alle seine vier Partien am Wochenende für den PBC Joker Altstadt in der ersten Pool-Bundesliga. Foto: mh FOTO: Markus Hagen
Altstadt. . Weiter auf Kurs Klassenerhalt in der ersten Poolbillard-Bundesliga ist Aufsteiger PBC Joker Altstadt. Mit einem 4:4 im Heimspiel am Samstag gegen den PBC Schwerte und einem souveränen 7:1-Heimsieg einen Tag später gegen den BC Queue Hamburg hat Altstadt wichtige Punkte eingefahren. Von Markus Hagen

Im Heimspiel gegen Schwerte eröffnete Altstadts Nationalspieler Sebastian Staab gegen Tobias Bongers die Partie mit dem ersten 14.1 endlos Spiel, das Staab klar mit 125:47 in acht Aufnahmen für sich entschied. Marco Dorenburg verlor anschließend sein 8-Ball Spiel gegen Klaudio Kerec mit 0:2. Auch Alstadts Andreas Daniel musste seine 9-Ball Partie gegen Mohammad Soufi mit 0:2 abgeben. Sebastian Ludwig glich mit seinem 2:0-Erfolg gegen Karlo Dalmatin im 10-Ball zum 2:2 nach der ersten Hälfte der insgesamt acht Spiele an den Tischen aus.

Die zweite Spielhälfte begann wie die erste, mit einem Sieg für Altstadt im 14.1-Endlos. Ludwig bezwang Kerec hier mit 125:71. Staab entschied sein 8-Ball Spiel gegen Dalmatin mit 2:1. Dorenburg gab sein 9-Ball Spiel mit 0:2 gegen Bongers ab. Alstadt führte immer noch mit 4:3, verlor aber dann durch Daniel gegen Soufi (1:2) das letzte 10-Ball-Spiel zum 4:4-Endstand.

Am Sonntagmorgen war der BC Queue Hamburg zu Gast in Altstadt. Die erste Partie (14.1-Endlos) ging durch Martin Poguntke mit 125:1113 gegen Andreas Daniel noch verloren, aber dann legte Altstadt mächtig los und gewann alle sieben folgenden Spiele. Sebastian Staab setzte sich mti 2:0 im 8-Ball gegen Mario Stahl durch. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Marco Dorenburg sein 9-Ball Spiel gegen Jannik Putsche und Sebastian Ludwig ließ Meric Reshat mit 2:0 im 10-Ball-Spiel keine Chance. Es folgte ein 125:55-Sieg von Staab gegen Stahl im 14.1-Endlos. Dorenburg ließ gegen Reshat im 8-Ball nichts anbrennen und auch Ludwig entschied sein 9-Ball Spiel für sich. Zum Abschluss setzte sich Daniel noch mit 2:0 im 10-Ball Spiel gegen Putsche durch.



Mit den drei Punkten verbesserte sich der Aufsteiger aus dem Saarland auf Platz fünf in der Tabelle und hat nun vier Punkte Vorsprung auf die Hamburger.