| 19:08 Uhr

Joker Altstadt erklimmt die Spitze

 Mit dem entscheidenden Punkt zum 4:4 sicherte Sebastian Staab dem PBC im zweiten Spiel gegen Saarbrücken den Punkt. Foto: mh/pmd
Mit dem entscheidenden Punkt zum 4:4 sicherte Sebastian Staab dem PBC im zweiten Spiel gegen Saarbrücken den Punkt. Foto: mh/pmd FOTO: mh/pmd
Altstadt. Mit einem Remis und einem Sieg gegen den 1. BC Saarbrücken haben die Billardspieler des PBC Joker Altstadt Platz eins in der 2. Liga Süd übernommen. Spitzenreiter BSF Kurpfalz patzte nämlich. Michèle Hartmann

Was für ein Wochenende für die Poolbillard-Spieler des PBC Joker Altstadt . Mit einem 5:3-Heimsieg über den BC Saarbrücken und einem nicht ganz zufriedenstellenden 4:4 im Rückspiel in Saarbrücken am Sonntag übernahm das Team um Ralf Wack, Marco Dorenburg, Sebastian Staab und Jörg Kohl Platz eins in der 2. Bundesliga Süd. Auch, weil der bisherige Tabellenführer KSF Kurpfalz Speyer patzte. ,,Es wäre sogar noch mehr möglich gewesen", erklärte Wack und sprach damit die zweite Partie gegen den BC an. Da lag seine Mannschaft schon mit 3:1 in Führung, musste dann aber den 3:4-Rückstand hinnehmen. Im letzten Spiel rette Altstadt dann wenigstens noch den einen Punkt.

Sebastian Staab hatte den PBC in Saarbrücken mit seinem Sieg im 14.1 endlos gegen Daniel Schwertfeger (125:100) in Führung gebracht. Ralf Wack setzte sich im ersten 8-Ball durch. Dann verlor Jörg Kohl gegen Sascha Rocens mit 1:2 sein 9-Ball-Spiel. Marco Dorenburg ließ dem Saarbrücker Bruno Ernst im 10-Ball mit 2:0 keine Chance. Nach der ersten Hälfte der Partie führte Altstadt mit 3:1. Äußerst unglücklich verlor dann Wack sein 14.1endlos-Spiel gegen Bruno Ernst. Mit 125:124 setzte sich Ernst durch. Nach der Niederlage von Jörg Kohl im 8-Ball gegen Daniel Schwertfeger hatte der BC Saarbrücken zum 3:3 ausgeglichen. Schließlich setze sich Nico Andres im 9-Ball, der vorletzten Partie des Nachmittags, gegen Marco Dorenburg mit 2:0 durch. Der BC führte mit 4:3. Sebastian Staab war es vorbehalten, gegen Sascha Rocens im 10-Ball-Spiel zu punkten. Er behielt die Nerven und stellte den 4:4-Endstand her.

Knapp ging es schon im Heimspiel des PBC in Altstadt einen Tag zuvor zu. Staab setzte sich im 14.1 endlos gegen den Saarbrücker Bruno Ernst mit 125:25 zwar souverän durch. Und Wack ließ mit seinem Sieg Rocens im 8-Ball keine Chance. Leon Kohl, der für Jörg Kohl spielte, verlor aber seine 9-Ball-Partie gegen Andres. Dafür setze sich Dorenburg im 10-Ball durch. Auch diesmal führte Altstadt vor der Pause mit 3:1. Wack verlor auch diesmal im 14.1 endlos mit 54:125 gegen Schwertfeger. Aber dann setzten sich Staab (8-Ball) und Dorenburg (9-Ball) durch und Altstadt führte uneinholbar mit 5:2. Am Sieg änderte auch die Niederlage von Leon Kohl im 10-Ball-Spiel gegen Ernst nichts mehr. Altstadt hatte mit 5:3 einen weiteren Sieg in der 2. Bundesliga eingefahren und damit den Weg zum Sprung an die Spitze geebnet.