| 20:04 Uhr

Reitsport
Jennifer Bender sattelt bei Turnier in Waldfischbach

Waldfischbach-Burgalben. () Mit rund 100 Starts ist das breitensportliche Turnier nach der Wettbewerbsordnung WBO, zu dem der RFV Heidelsburg in Waldfischbach-Burgalben am kommenden Wochenende einlädt, gut besucht. Da sich die Reiter noch bis eine Stunde vor Prüfungsbeginn für einen Start entscheiden können, rechnet die Turnierleitung mit steigenden Teilnehmerzahlen.

() Mit rund 100 Starts ist das breitensportliche Turnier nach der Wettbewerbsordnung WBO, zu dem der RFV Heidelsburg in Waldfischbach-Burgalben am kommenden Wochenende einlädt, gut besucht. Da sich die Reiter noch bis eine Stunde vor Prüfungsbeginn für einen Start entscheiden können, rechnet die Turnierleitung mit steigenden Teilnehmerzahlen.

Während die Dressur-Wettbewerbe am Samstag mit teilweise rund 20 Reiter-Pferde-Paaren gut besetzt sind, ist in den Spring-Wettbewerben am Sonntag noch Luft. Insgesamt 13 Wettbewerbe sind ausgeschrieben, von der Führzügel-Klasse für die Allerkleinsten über einfache Reiterwettbewerbe bis hin zu Dressur- und Spring-Wettbewerben der A-Klasse. So satteln neben den Schulreitern der Gastgeber selbst Profis wie Jennifer Bender vom RSC Gestüt Etzenbachermühle. Mit Landora S stellt die Springreiter das Pferd diesmal in einer Dressur vor. Vornehmlich die Vereine der Umgebung wie RV Dahnertal, RV Grenzland-Kröppen, der RFV Pirmasens, der benachbarte Pfälzer Pony RFV Thaleischweiler-Fröschen, der RSC Walshausen, der RSV Käshofen, der RFV Zweibrücken, die RSG Berghof-Einöd, der RV Einöd oder der Verein für Vielseitigkeitsreiten Saarpfalz entsenden Teilnehmer. Je nach Prüfung satteln Reiteinsteiger ebenso wie erfahrene Turnierreiter. So darf mit gutem Sport gerechnet werden.