| 00:00 Uhr

Jasmin Külbs belegt bei Grand Slam in Russland Platz fünf

Tyumen. Judoka Jasmin Külbs hat beim Grand Slam im russischen Tyumen den fünften Rang belegt. Die Athletin des 1. ski

JC Zweibrücken gewann in dem ranghöchsten Turnier zwei ihrer Kämpfe in der Klasse +78 Kilogramm, zweimal unterlag die 22-Jährige. Zunächst traf sie auf die Südkoreanerin Jiyoun Kim, die Külbs vorzeitig bezwang. Ihren zweiten Kampf gegen die Chinesin Man Gao hat die Schwergewichtlerin klar verloren. In der Trostrunde ging es gegen die Weißrussin Maryna Slutskaya. Külbs ging als Siegerin von der Matte, erklärt der Vorsitzende und Trainer des JCZ, Stephan Hahn. Im Kampf um Platz drei musste Külbs eine "recht klare Niederlage" gegen Vize-Weltmeisterin Maria Altheman einstecken. "Platz fünf ist okay", sagt Hahn, "ich schätze aber, dass Jasmin müde ist, sie hat gerade einige Reisen und Wettkämpfe hinter sich".