| 19:10 Uhr

Jan Berger übernimmt Trainer-Posten von Dirk Schneider in Kirrberg

Kirrberg. Nach vier erfolgreichen Jahren haben sich der Trainer Dirk Schneider und der SV Kirrberg darauf verständigt, die Zusammenarbeit am Ende der Saison zu beenden. Die Zusammenarbeit, welche durch den Aufstieg in die Landesliga und dann letzte Saison direkt mit dem vierten Platz in der neuen Klasse ihren Höhepunkt fand, wird im beiderseitigen Einverständnis beendet, wie der erste Vorsitzende Axel Müller bestätigt. red

Sowohl Dirk Schneider als auch der SVK suchen nach neuen Reizen und Entwicklungsmöglichkeiten. Anfang Januar konnte der Spielausschussvorsitzende Michael Frey mit Jan Berger den neuen Trainer der Aktiven-Teams beim SV Kirrberg vorstellen. Berger spielt aktuell beim Verbandsligisten Ballweiler-Wecklingen und hat zuvor bei der FSV Jägersburg Saarlandliga-Erfahrung gesammelt. Nun möchte sich Berger mit seiner ersten Trainerstation weiterentwickeln. Die Aufgabe beim SV Kirrberg reizt ihn besonders, da er der jungen Mannschaft, die fast nur mit einheimischen Spielern besetzt ist, taktisch und spielerisch auf dem neuen Kunstrasenplatz noch einiges mit auf den Weg geben kann. Jan Berger wird dem SVK auch als Spieler zur Verfügung stehen, teilt der Verein mit.