| 22:06 Uhr

Jägersburg stoppt seine Talfahrt

 Doppeltorschütze für den FSV Jägersburg in Morlautern: Kapitän Matthias Stumpf. Foto: Hofer
Doppeltorschütze für den FSV Jägersburg in Morlautern: Kapitän Matthias Stumpf. Foto: Hofer FOTO: Hofer
Morlautern. Dem FSV Jägersburg ist in der Fußball-Oberliga der Befreiungsschlag gelungen. Am Samstag setzte sich das Team von Trainer Marco Emich nach zuletzt fünf Niederlagen hintereinander deutlich mit 4:1 in Morlautern durch. Michèle Hartmann

Mit einem 4:1 (2:1)-Auswärtssieg beim SV Morlautern stoppte der FSV Jägersburg in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar seine Negativserie von fünf Niederlagen in Folge und verschaffte sich mit diesen drei Punkten wieder etwas Luft im Abstiegskampf.

FSV-Trainer Marco Emich: "Über die gesamten 90 Minuten gesehen, war unser Sieg verdient." Man sei nach den jüngsten Niederlagen erleichtert, aber dieser Erfolg sei erst der Anfang, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Unglücklich fing die Begegnung für die erneut stark ersatzgeschwächt angetretenen Jägersburger an. Nach zehn Minuten wurde ein Schuss des Morlauterers Philipp Schwarz gleich zweimal abgefälscht. FSV-Torwart Philip Luck hatte bei der 1:0-Führung für den Gastgeber keine Abwehrchance.

Morlautern hatte zwar noch die eine oder andere Möglichkeit zum 2:0, aber nach 25 Minuten konnte der FSV Jägersburg die Partie offen gestalten. Vier Minuten vor der Pause verlängerte Daniel Schommer einen Freistoß von Frederic Ehrmann zu Matthias Stumpf, der zum 1:1 einköpfte. Sekunden vor dem Ende der ersten Hälfte fiel sogar die Führung für Jägersburg. Eine Flanke von Niklas Holzweißig erreichte Murat Adigüzel, der aus der Drehung zum 2:1 für die Gäste einschoss. Emich: "Durch diesen Doppelschlag ging es mit viel Selbstvertrauen in die zweite Halbzeit." Jägersburg hatte nun die Partie zumindest in der Defensive sehr gut im Griff. Außer einem Lattentreffer gelang Morlauten nicht mehr viel. Nach einer Flanke von Tim Schäfer versenkte Matthias Stumpf per Flachschuss den Ball zum vorentscheidenden 3:1 (53.). Morlautern versuchte zwar alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch hatten Murat Adigüzel zwei hochkarätige Torchancen, als er alleine vor dem Tor auftauchend das 4:1 verpasste. Das vierte Tor für den FSV Jägersburg fiel dennoch: Nach einem Konter ließ Tim Schäfer den Morlauterer Torwart Thorsten Hodel ins Leere laufen. Sein Zuspiel nutzte Frederic Ehrmann zum 4:1-Endstand.



Auf Neuzugang Tom Koblenz musste der FSV Jägersburg noch verzichten. Emich: "Seine Freigabe lag leider noch nicht vor."

Zum Thema:

Auf einen Blick FSV Jägersburg: Luck - Braun, Schommer, Fricker, Schwab - Holzweißig (84. Dakaj), Stumpf, Wettmann, Schäfer (89. Uhlhorn) - Ehrmann (87. Schmitz), Adigüzel. Tore: 1:0 (10.) Schwarz, 1:1 (41.) Stumpf, 1:2 (45.) Adigüzel, 1:3 (53.) Stumpf, 1:4 (84.) Ehrmann. Zuschauer: 100. mh