| 00:00 Uhr

Isländer in Miesau erstmals am Start

 Im 30-Minutentakt starten am Sonntag die Pferde auf der Rennbahn. Los geht's um 14 Uhr mit dem Lothar-von-Blohn-Preis. Foto: pma/voj
Im 30-Minutentakt starten am Sonntag die Pferde auf der Rennbahn. Los geht's um 14 Uhr mit dem Lothar-von-Blohn-Preis. Foto: pma/voj FOTO: pma/voj
Miesau. Ländliche Atmosphäre gepaart mit Spitzensport – beim Pferderenntag an diesem Sonntag können sich die Besucher wieder über pfeilschnelle Vollblüter und einen Hauch von Volksfest freuen. Los geht es um 14 Uhr. Norbert Rech

Start frei heißt es am diesem Sonntag, 24. August, auf der Rennbahn an der Schanzer Mühle. Ab 14 Uhr gehen im 30-Minutentakt insgesamt acht Rennen über das 1400 Meter lange Geläuf. "Das liebevoll gestaltete, blumengeschmückte Umfeld mit Tribünen, Bier- und Kaffeegärten wird oft als Klein-Baden-Baden bezeichnet. Ein schöneres Kompliment kann es nicht geben", macht Georg Mayer, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Miesau , deutlich, dass sich die Zuschauer an der Rennbahn vor allem wohlfühlen sollen.

Auf dem Programm stehen vier Galopprennen für englische Vollblüter. Mit dem "Preis der Kreissparkasse Kaiserslautern", einem Ausgleich-IV-Rennen und einem Wertungslauf zum Turfchampionat Südwest können sich die Gäste auf zwei Höhepunkte freuen. Der "Preis der Fugaro II" ist arabischen Vollblütern vorbehalten, die zum dritten Mal in Miesau zu Gast sind. Ein Wertungslauf zum Junior-Cup Südwest für Nachwuchsreiter, gestiftet von den Stadtwerken Homburg, ein Reitpferderennen und erstmals ein Island-Pferderennen runden das vielfältige Angebot ab.

"Für Miesauer Verhältnisse sind die Vollblutrennen mit 2150 und 3200 Euro gut dotiert", erklärt Mayer. Dazu habe sicherlich beigetragen, dass namhafte Trainer aus dem ganzen südwestdeutschen Raum, der Schweiz, Frankreich und Luxemburg ihre Pferde gemeldet haben.

Mit dem Nennungsergebnis zeigt sich der Verein durchaus zufrieden."Nicht nur die Finanzierung bereitet jedes Jahr von neuem Kopfzerbrechen, es fehlt auch am Jockeynachwuchs, und dies nicht nur bei den kleinen Veranstaltern", sagt Traudel Grinda, die maßgeblich an der Organisation beteiligt ist. Deshalb bemühe sich der Verband südwestdeutscher Rennvereine seit einiger Zeit, geeignete junge Leute für den Rennsport zu begeistern.

Auch viele Besitzer aus dem Zweibrücker Land haben ihre Pferde zum Start angemeldet. So nehmen unter anderem drei Isländer der Saga-Reitschule Walshausen teil. Bei den Galoppern sind Vollblüter des Bottenbachers Christian Peterschmitt, des Niederbexbachers Christof Schleppi sowie des Mörsbachers Andreas Garske vertreten. Aus Miesau lassen Besitzertrainer Helmut Wedig, Thomas Gries, Gerd Klapschus, Nina und Sven Wölfelschneider sowie Francesco Bruni ihre Pferde auf dem voraussichtlich weichen Boden vor heimischer Kulisse laufen. Aufgelockert wird das Rennprogramm durch eine Vorführung der Miesauer Dressurreiterin Solveig Mittelhäuser-Brown, die mit ihrer Tochter Vivienne ein Pas de Deux mit Barockpferden präsentiert.

Für Spannung und Nervenkitzel - nicht nur für eingefleischte Zocker - sorgt der Totalisator, an dem Wettfreunde mit einem Mindesteinsatz von einem Euro auf ihre Favoriten setzen können. In einer Wettscheintombola können Pechvögel, die aufs falsche Pferd getippt haben, Reisen mit dem Sunshine-Bus der Firma Lambert gewinnen.

Zum Thema:

Auf einen BlickMerkur-Tipps zum Pferderennen in Miesau14 Uhr: Lothar-von-Blohn-Preis (Islandpferde-Rennen- 800 Meter): Jörp - Askur vom Grenzland - Bleika vom Kranichtal 14.30 Uhr: Bitburger und German Tote-Preis (Galopp - 1900 Meter): Silvana - Inter Mondo - Beagle Boy15 Uhr: Preis des VR-Bank Westpfalz (Reitpferderennen - 1000 Meter): Yorin - Wilde Hilde - Orchidee15.30 Uhr: Preis der Stadtwerke Homburg (Junior-Cup - Galopp - 1900 Meter): Okthay - Feuergott - Gunning for Glory16.15 Uhr: Preis der Kreissparkasse Kaiserslautern (Galopp - 1900 Meter): Noble Fighter - Briodolf - Auenjagd16.45 Uhr: Preis der FUGARO II (Galopp - 1900 Meter): Badj' Allah - Ainhoa Djass - Ainhoa Nuitella17.30 Uhr: Preis von Bruchmühlbach-Miesau (Galopp - 1400 Meter): Galante - Beacon Hill - Action Lion18 Uhr: Preis vom Ohlerweiherhof, Lambert-Reisen und Gering (Galopp - 2350 Meter): Fresh Lady - Hartshed Flyer - Amimona. nob