| 22:07 Uhr

Im Viertelfinale ist Schluss für Ballweiler und Schwarzenbach

Bübingen/St Ingbert. In einem Krimi hat sich Oberligist SV Saar 05 Saarbrücken in der Brebacher Sporthalle zum Auftakt der Masters-Qualifikation den Sieg gesichert. 3:3 stand es im Endspiel des Bübinger Turniers gegen den Saarlandligisten SC Brebach. Knapp zwei Minuten vor Ende der Verlängerung drückte Kristoffer Krauß den Ball nach einem Freistoß zum 4:3 für Saar 05 über die Linie. Saarbrücken schnappte sich als Sieger die Hälfte der 64 Wertungspunkte - und machte einen ersten großen Schritt in Richtung Masters. Für den Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim sowie den Landesligisten SV Schwarzenbach war jeweils im Viertelfinale Endstation, Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen blieb in der Zwischenrunde hängen. Ballweiler musste sich im Viertelfinale mit 0:5 dem SC Brebach beugen, Schwarzenbach unterlag Gastgeber Bübingen (Saarlandliga) mit 1:3. In der Vorrunde behaupteten sich Ballweiler und Bliesmengen in der Gruppe C mit zwölf beziehungsweise neun Zählern gegen den SV Schafbrücke (4), den SV Auersmacher II (2) sowie den VfB Luisenthal (1). Der SV Schwarzenbach zog als Zweiter der Gruppe F mit sechs Punkten neben dem SV Auersmacher (9) in die Zwischenrunde ein, ließ Rohrbach (3) und den TSC Neunkirchen (0) hinter sich. In der Zwischenrunde am Sonntag behaupteten sich die Schwarzenbacher und die Ballweiler Kicker in der Gruppe B gegen den SV Walpershofen. Bliesmengen unterlag in seiner schweren Gruppe jeweils dem SV Auersmacher sowie dem späteren Sieger Saar 05 Saarbrücken. Zum Turnier nach Bübingen kamen insgesamt 1020 Zuschauer. sem/ski

In einem Krimi hat sich Oberligist SV Saar 05 Saarbrücken in der Brebacher Sporthalle zum Auftakt der Masters-Qualifikation den Sieg gesichert. 3:3 stand es im Endspiel des Bübinger Turniers gegen den Saarlandligisten SC Brebach. Knapp zwei Minuten vor Ende der Verlängerung drückte Kristoffer Krauß den Ball nach einem Freistoß zum 4:3 für Saar 05 über die Linie. Saarbrücken schnappte sich als Sieger die Hälfte der 64 Wertungspunkte - und machte einen ersten großen Schritt in Richtung Masters. Für den Verbandsligisten SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim sowie den Landesligisten SV Schwarzenbach war jeweils im Viertelfinale Endstation, Verbandsligist SV Bliesmengen-Bolchen blieb in der Zwischenrunde hängen. Ballweiler musste sich im Viertelfinale mit 0:5 dem SC Brebach beugen, Schwarzenbach unterlag Gastgeber Bübingen (Saarlandliga) mit 1:3. In der Vorrunde behaupteten sich Ballweiler und Bliesmengen in der Gruppe C mit zwölf beziehungsweise neun Zählern gegen den SV Schafbrücke (4), den SV Auersmacher II (2) sowie den VfB Luisenthal (1). Der SV Schwarzenbach zog als Zweiter der Gruppe F mit sechs Punkten neben dem SV Auersmacher (9) in die Zwischenrunde ein, ließ Rohrbach (3) und den TSC Neunkirchen (0) hinter sich. In der Zwischenrunde am Sonntag behaupteten sich die Schwarzenbacher und die Ballweiler Kicker in der Gruppe B gegen den SV Walpershofen. Bliesmengen unterlag in seiner schweren Gruppe jeweils dem SV Auersmacher sowie dem späteren Sieger Saar 05 Saarbrücken. Zum Turnier nach Bübingen kamen insgesamt 1020 Zuschauer.

Der SV Rohrbach II hat sich am Sonntagabend den Titel beim Peugeot-Rubeck-Cup des SV St. Ingbert geschnappt. Der Fußball-Bezirksligist setzte sich im Endspiel mit 2:1 gegen Landesligist Hellas Bildstock durch. Saarlandligist SV Elversberg II trat nicht an, die SF Köllerbach II und der TSC Neunkirchen II sagten kurzfristig ab. Dadurch reduzierte sich die Wertigkeit des Turniers von 39 auf 31 Punkte. Die Spiele in der Ingobertushalle verfolgten 200 Zuschauer.

Beim Turnier der SG Saarlouis-Beaumarais setzte sich Oberligist Röchling Völklingen im Endspiel gegen Saarlandligist FV Eppelborn mit 6:3 durch. Völklingen sicherte sich damit 32,5 Wertungspunkte. Das Turnier in Saarlouis sahen 400 Zuschauer.