| 20:20 Uhr

Weiter Spitzenreiter
HWE verteidigt mit Kantersieg Platz eins

Erbach. Spitzenreiter der Handball-Saarlandliga setzt sich mit 45:23 klar gegen Illtal II durch.

Nicht den Hauch einer Chance hat der Tabellenführer der Handball-Saarlandliga HWE Homburg/Waldmohr/Erbach der MSG HF Illtal II in ihrem Heimspiel gelassen. Nach 60 Minuten stand im Erbacher Sportzentrum ein klarer 45:23 (19:10)-Sieg für die Mannen um Spielertrainer Thomas Zellmer. Sein Team habe konzentriert gespielt und ohne Probleme die anvisierten Punkte gegen Illtal geholt, sagte Zellmer nach dem fünften Saisonerfolg im fünften Spiel

Stark legte die HWE los und überrollte die MSG bereits in den ersten zehn Minuten. 7:1 führte der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt. Danach legten die Gastgeber eine Verschnaufpause ein, ließen Illtal besser ins Spiel kommen. Nach 25 Minuten war der Vorsprung des Spitzenreiters auf 9:6 zusammengeschrumpft. Ab dem Spielstand von 11:8 legte die HWE aber wieder einen Zwischenspurt ein. Schnell stand es über 14:8 und 16:9 nach 30 Minuten 19:10 für die HWE.

Auch zum Start der zweiten Hälfte arbeitete die HWE konzentriert in der Deckung und Defensive. Dem Zellmer-Team gelang ein 9:0-Lauf in den ersten acht Minuten zum 28:10. Kontinuierlich wurde nun die Führung immer weiter ausgebaut. Die Illtaler hatten nicht mehr die Kraft, um dem Tempohandball der Homburger etwas entgegenzusetzen. 16 Minuten vor dem Abpfiff stand es inzwischen 34:14 für die total dominierenden Hausherren. Sieben Minuten waren noch zu spielen, als die HWE mit 41:18 und einem Vorsprung von 23 Treffern sich den größten Führung in dieser einseitigen Partie der Handball-Saarlandliga erspielte. Nach 60 Minuten war die Lehrstunde für die weiterhin punktlosen Illtaler mit 45:23 für die HWE Homburg/Waldmohr/Erbach beendet. Bester Torschütze beim Siegerteam war Michael Mathieu mit acht Treffern, darunter vier verwandelte Siebenmeter. Jeweils sieben Mal trafen für die Homburger Philip Rauchschwalbe und Philipp Daume.



Am kommenden Sonntag tritt die HWE Homburg um 18.15 Uhr beim Tabellensiebten HC Schmelz an, den man kürzlich im Saarlandpokal im Erbacher Sportzentrum klar bezwang.