| 20:48 Uhr

Handball-Saarlandliga
HWE Homburg behauptet Platz eins

Homburg/Niederwürzbach. Der Tabellenführer der Handball-Saarlandliga schlägt Merzig-Hilbringen nach Leistungssteigerung mit 27:24. Niederwürzbach lässt gegen St. Ingbert Punkte liegen.

Mit einem dank einer starken zweiten Halbzeit verdienten 27:24-Heimsieg gegen den RPS-Oberligaabsteiger HSV Merzig-Hilbringen hat Aufsteiger HWE Homburg mit nun 14:0-Punkten seinen ersten Tabellenplatz in der Handball-Saarlandliga gefestigt. HWE-Spielertrainer Thomas Zellmer sprach von einem letzten Endes verdienten Sieg seiner Mannschaft, nachdem es in der ersten Halbzeit lange Zeit nicht ausgesehen habe.

In den ersten 15 Minuten hatte die HWE gegen die Gäste aus Merzig Probleme. Die HSV führte mit 5:1 und 7:3, ehe der Tabellenführer besser ins Spiel kam. In der 21. Minute konnte Frederik Simon zum 9:9 ausgleichen. Die Partie war nun offen. 13:13 stand es im Erbacher Sportzentrum zur Halbzeit. In der zweiten Spielhälfte schien die HWE die Begegnung beim 20:16 (42.) für sich zu entscheiden. Aber die Gäste kamen auf 19:20 heran. Die HWE legte wieder drei Treffer zum 23:19 nach und ließ dann in den letzten zehn Minuten der Begegnung nichts mehr anbrennen. Mit 27:24 blieben die Punkte beim Aufsteiger. Beste Torschützen waren Spielertrainer Thomas Zellmer und Philipp Daume mit jeweils sechs Toren.

Eine 28:29-Auswärtsniederlage kassierte Vorjahresmeister TV Niederwürzbach im Lokalderby bei der SGH St. Ingbert. Die erste Halbzeit ging an die Niederwürzbacher, die meistens mit einem oder zwei Toren in Führung lagen. Die zweite Halbzeit verlief weiter ausgeglichen. Nun führten meistens die St. Ingberter. 64 Sekunden vor dem Spielende entschied Benjamin Sauter mit seinem Tor zum 29:27 die Partie für die SGH St. Ingbert. Niederwürzbach kam 29 Sekunden vor der Schlusssirene durch Julien Temette zwar noch auf 28:29 heran, zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen.



Tabellenführer HWE hat am Samstag erneut ein Heimspiel. Diesmal wird in der Sporthalle der Robert-Bosch-Schule (Virchowstraße) gespielt. Um 19.30 Uhr trifft man auf den Tabellensiebten HC Dillingen/Diefflen. Bereits um 18 Uhr spielt am Samstag der TV Niederwürzbach in der Würzbachhalle gegen den Ligazehnten TV Altenkessel/ATSV Saarbrücken.