| 22:20 Uhr

Eishockey-Regionalliga Südwest
Hügelsheim fügt Hornets erste Heimpleite zu

Zweibrücken. Von Platz eins auf Rang vier ist Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken nach der ersten Heimniederlage gestürzt. Die Hornets unterlagen gestern Abend vor 780 Zuschauern dem ESC Hügelsheim im Spitzenspiel mit 3:5 (0:1/3:3/0:1). Von Martin Wittenmeier

Vor allem für die Trainer beider Teams war es eine besondere Partie. Während EHC-Coach Terry Trenholm bis vor zwei Jahren noch bei den Rhinos an der Bande stand, war sein Gegenüber Richard Drewniak von 2013 bis 2016 für den EHCZ verantwortlich.

Die Gäste aus Hügelsheim führten nach dem ersten Drittel durch Martin Vachal (10.), nachdem die Hornets in Überzahl einige Chancen ausließen. Im zweiten Abschnitt ging es hin und her: Das 1:1 durch Dan Radke (28.) konterte Vachal nur eine Minute später. Fabian Fellhauer (30.) und Christian Werth (33.) sorgten für die Zweibrücker 3:2-Führung, die von einem Doppelschlag Graham Brulotte (36.) und Justus Lehmacher (37.) aber noch vor der Pause erneut gedreht wurde. Im Schlussdrittel warfen die Hornets noch einmal alles nach vorne, das Tor aber machten die Gäste. Vier Minuten vor Schluss erzielte Brulotte für Hügelsheim den Treffer zum 3:5-Endstand.