| 19:32 Uhr

Hornets spielen im Playoffs-Halbfinale gegen Eppelheim

Zweibrücken. Auf dem zweiten Tabellenplatz hat Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken die Hauptrunde abgeschlossen. Am letzten Spieltag sicherte sich Titelverteidiger Eisbären Heilbronn durch einen 8:5 (2:1, 3:3, 3:1)-Sieg gegen die Stuttgart Rebels den ersten Platz und damit das Heimrecht für mögliche Entscheidungsspiele in den Playoffs. Die Hornets gewannen kampflos mit 5:0 gegen den Schwenninger ERC, der das Spiel in Zweibrücken abgesagt hatte (wir berichteten). Der EHCZ spielt jetzt im Playoff-Halbfinale gegen den Dritten EC Eppelheim, Heilbronn gegen den Vierten ESC Hügelsheim. Gerrit Dauelsberg

Auf dem zweiten Tabellenplatz hat Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken die Hauptrunde abgeschlossen. Am letzten Spieltag sicherte sich Titelverteidiger Eisbären Heilbronn durch einen 8:5 (2:1, 3:3, 3:1)-Sieg gegen die Stuttgart Rebels den ersten Platz und damit das Heimrecht für mögliche Entscheidungsspiele in den Playoffs. Die Hornets gewannen kampflos mit 5:0 gegen den Schwenninger ERC, der das Spiel in Zweibrücken abgesagt hatte (wir berichteten). Der EHCZ spielt jetzt im Playoff-Halbfinale gegen den Dritten EC Eppelheim, Heilbronn gegen den Vierten ESC Hügelsheim.

Das erste Halbfinalspiel der Hornets beginnt am Sonntag, 5. März, um 19 Uhr in der heimischen Ice-Arena. Das zweite Spiel in Eppelheim steigt am Freitag, 10. März, um 20 Uhr. Ein mögliches Entscheidungsspiel würde am Sonntag, 19. März, erneut in Zweibrücken stattfinden. In der Hauptrunde hatten die Hornets eine negative Bilanz gegen Eppelheim: Das erste Heimspiel gewann der EHCZ mit 5:2, danach folgten eine Auswärts- (4:6) und eine Heimniederlage (2:3).