| 22:14 Uhr

Eishockey
Hornets holen Kanadier Willigar

Wie man Titel gewinnt, weiß Andy Willigar (Mitte). Mit den Huntsville Havoc wurde der Kanadier abgelaufene Saison Meister in der SPHL.
Wie man Titel gewinnt, weiß Andy Willigar (Mitte). Mit den Huntsville Havoc wurde der Kanadier abgelaufene Saison Meister in der SPHL. FOTO: Verein
Zweibrücken. Mit der Verpflichtung des 30-jährigen Verteidigers hat Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken beide Kontingentspieler-Stellen für die neue Runde besetzt. Von Martin Wittenmeier

Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken hat seine noch offene Kontingentspieler-Stelle besetzt. Zur kommenden Saison wird der 30-jährige Kanadier Andy Willigar die Verteidigung der Hornets verstärken. Er ist damit neben dem US-Amerikaner Dan Radke der zweite Ausländer im Team.

Linksschütze Willigar wurde 1987 in Innisfail geboren und verfügt über jede Menge Erfahrung auf dem Eis. 219 Spiele absolvierte er in der SPHL (Southern Professional Hockey League), einer Nachwuchs-Liga im Süden der USA. Dabei kam der Defensivmann auf 26 Tore und 60 Vorlagen bei 191 Strafminuten. In der abgelaufenen Saison konnte er mit seinem Team Huntsville Havoc die Meisterschaft in der SPHL feiern. Bereits in der Saison 2012/2013 wurde Willigar in Kanada mit dem College-Team der Nait Ooks Meister und wurde als torgefährlichster Verteidiger der Liga ausgezeichnet.

Willigar gilt als ein sehr guter Schlittschuhläufer mit einem präzisen und harten Schuss von der blauen Linie. Zudem zeichnet den 1,85 Meter großen Kanadier sein starkes Über - und Unterzahlspiel aus. Auch in der Spieleröffnung und im Zweikampfverhalten erhoffen sich die Hornets von der Neuverpflichtung wichtige Impulse im Kampf um die Playoff-Plätze.



„Andy Willigar war unser absoluter Wunschkandidat. Dass es tatsächlich geklappt hat, einen Spieler seiner Qualität nach Zweibrücken zu holen, ist nicht selbstverständlich und hat durchaus einige schlaflose Nächte gekostet. Ich bin absolut davon überzeugt, dass er nicht nur das Spiel von hinten raus aufbauen und leiten kann, sondern auch in der Offensive der Hornets Akzente setzen wird, erklärt Christina Fischer, die sportliche Leiterin des EHC Zweibrücken. Willigar wird bei den Hornets das Trikot mit der Nummer elf tragen.