| 23:00 Uhr

Eishockey-Regionalliga Südwest
Hornets fegen Meister vom Eis

 Marc Lingenfelser trifft zum 8:2-Endstand gegen Bietigheim. Foto: Wittenmeier
Marc Lingenfelser trifft zum 8:2-Endstand gegen Bietigheim. Foto: Wittenmeier FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Spektakel war noch einmal geboten im letzten Hauptrunden-Heimspiel des EHC Zweibrücken. Mit 8:2 (3:0/2:1/3:1) schossen die Hornets den amtierenden Meister der Eishockey-Regionalliga Südwest, die Bietigheim Steelers 1b, gestern Abend aus der Ice-Arena.

Herausragend war dabei der Auftritt von Stürmer Marco Trenholm, der den Tabellenführer bereits nach 24 Sekunden in Front brachte und steuerte im Schlussdrittel noch zwei weitere Treffer bei. Hier im Bild erzielt Marc Lingenfleser (rechts) kurz vor Schluss den 8:2-Endstand. Im letzten Spiel vor den Playoffs müssen die Hornets am kommenden Samstag nach Hügelsheim. Das vom ehemaligen EHCZ-Trainer Richard Drewniak betreute Team braucht jeden Punkt, um noch die Minimalchance auf die Finalrunde zu wahren. ⇥maw/Foto: Wittenmeier