| 22:05 Uhr

Homburger U19 dreht 0:2 gegen den FCS zum Sieg

Homburg. Große Überraschung in der U19-Fußball Regionalliga Südwest: Der Nachwuchs des FC Homburg setzte sich am Sonntagmorgen gegen den Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken nach einem 0.2-Rückstand mit 3:2 durch. Dabei geriet die ersatzgeschwächte Homburger U19 vor 150 Zuschauern durch Treffer von Philipp Marco Wunn (43.) und Kilian Staroscik (62) mit 0:2 in Rückstand. Niklas Schurig (75.) verkürzte. Drei Minuten später glich Mohammad Ghomai aus. In der 90. Minute jubelten die Grün-Weißen über den 3:2-Siegtreffer von Amir Ali Qavami. Keine Chance hatte die U17 des FCH im Heimspiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga Südwest, FSV Mainz 05. Mit 0:5 unterlagen die Grün-Weißen und liegen damit weiter auf dem vorletzten Platz. Die Homburger U15 leistete sich eine 1:2-Heimpleite gegen das abgeschlagene Schlusslicht JFG Saarlouis/Dillingen, das damit zu seinem ersten Saisonsieg kam. Tom Neisius und Sabjan Gjyriqi trafen zum 0:2 für die JDG, ehe Julian Zadolny den Anschluss erzielte. Zum Ausgleich reichte es für den Tabellenachten nicht mehr. Michèle Hartmann

Große Überraschung in der U19-Fußball Regionalliga Südwest: Der Nachwuchs des FC Homburg setzte sich am Sonntagmorgen gegen den Tabellenzweiten 1. FC Saarbrücken nach einem 0.2-Rückstand mit 3:2 durch. Dabei geriet die ersatzgeschwächte Homburger U19 vor 150 Zuschauern durch Treffer von Philipp Marco Wunn (43.) und Kilian Staroscik (62) mit 0:2 in Rückstand. Niklas Schurig (75.) verkürzte. Drei Minuten später glich Mohammad Ghomai aus. In der 90. Minute jubelten die Grün-Weißen über den 3:2-Siegtreffer von Amir Ali Qavami. Keine Chance hatte die U17 des FCH im Heimspiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga Südwest, FSV Mainz 05. Mit 0:5 unterlagen die Grün-Weißen und liegen damit weiter auf dem vorletzten Platz. Die Homburger U15 leistete sich eine 1:2-Heimpleite gegen das abgeschlagene Schlusslicht JFG Saarlouis/Dillingen, das damit zu seinem ersten Saisonsieg kam. Tom Neisius und Sabjan Gjyriqi trafen zum 0:2 für die JDG, ehe Julian Zadolny den Anschluss erzielte. Zum Ausgleich reichte es für den Tabellenachten nicht mehr.