| 20:47 Uhr

Saarlandpokal
Homburger C-Junioren gewinnen den Saarlandpokal

Büschfeld. Die Mannschaft von Trainer Kai Klankert schlägt Ligakonkurrent Elversberg im Finale deutlich mit 4:0. Von Markus Hagen

Mit einem ungefährdeten 4:0 (2:0)-Sieg über den SV Elversberg hat die U15 des FC Homburg am Mittwochabend in Büschfeld den den Saarlandpokal gewonnen. FCH-Trainer Kai Klankert hatte nach dem Finale allen Grund, sich mit seinen Jungs zu freuen. „Meine Mannschaft hat das Spiel von Beginn an dominiert und in den 70 Minuten eine Topleistung geboten.“

Schon nach acht Minuten traf Nihat Farajili zur Führung des Tabellensechsten der Regionalliga Südwest. Und nur 180 Sekunden später legte der Homburger Angreifer den zweiten Treffer nach. Elversberg, das in der Regionalliga-Tabelle punktgleich einen Rang vor dem FCH steht, war mit dem 0:2-Rückstand zur Pause gut bedient. Die Klankert-Elf dominierte auch nach dem Seitenwechsel. Mika Luis Gilcher (44.) erhöhte auf 3:0, knapp zehn Minuten später hieß es sogar 4:0: Nihat Farajli hatte zum dritten Mal für die Grün-Weißen getroffen. „Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Wir haben der SVE nur eine einzige Möglichkeit gelassen – und da war das Spiel längst entschieden“, sagte Klankert anerkennend.

Einen Spieltag vor dem Saisonende liegen die C-Junioren des FC Homburg auf einem guten sechsten Platz. „Ob wir am Ende noch Fünfter werden oder Sechster bleiben, ist eigentlich egal. Wichtiger ist die Weiter- und Ausbildung der jungen Spieler für ihre sportliche Zukunft. Im entscheidenden Moment an das Leistungspotential heranzukommen, das zählt. Im Pokalfinale haben das meine Spieler eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, verteilte Kai Klankert nach dem Gewinn des Saarlandpokals Komplimente an sein junges Team.