| 23:20 Uhr

Regionalliga Südwest
Homburg fertigt Worms mit 4:0 ab

Homburgs Außenspieler Patrick Lienhard (links) zeigt hier einen energischen Einsatz gegen den Wormser Tevin Ihrig. Die Saarländer siegten gestern Abend deutlich mit 4:0.
Homburgs Außenspieler Patrick Lienhard (links) zeigt hier einen energischen Einsatz gegen den Wormser Tevin Ihrig. Die Saarländer siegten gestern Abend deutlich mit 4:0. FOTO: mh
Homburg. Gestern Abend: Mit dominantem Heimsieg gegen die Wormatia klettern Saarländer wieder auf Platz fünf der Tabelle. Von Markus Hagen

Revanche gelungen! Mit einem verdienten 4:0-Heimerfolg gegen Wormatia Worms holte sich der FC Homburg zum Abschluss des ersten Rückrundenspieltags der Regionalliga Südwest gestern Abend bei Nieselregen im Homburger Waldstadion den fünften Tabellenplatz zurück. Mit den drei Punkten gelang dem Team von Trainer Jürgen Luginger die Revanche für die unglückliche 1:2-Niederlage im Hinrundenspiel in Worms.

Nicht einmal drei Minuten waren gespielt, als Innenverteidiger Alexander Hahn einen Eckball von Maurice Neubauer zur schnellen 1:0-Führung für die Grün-Weißen einköpfte. Nach einer weiteren Ecke von Neubauer hätte Patrick Dulleck (6.) fast auf 2:0 erhöht. Homburg dominierte die ersten 25 Minuten. In der 17. Minute hätte Thomas Steinherr auf 2:0 erhöhen müssen. Aber aus fünf Metern schoss er freistehend über das Wormser Tor.

 Plötzlich kam Worms besser ins Spiel und hatte durch Nikolaos Dobros (25.), dessen 20-Meter-Schuss knapp abgefälscht neben dem Tor landete, die erste gute Chance. Guiseppe Burgio, früher für den FCH am Ball, hatte die nächste Chance für die Wormser. Dann musste Homburgs Torhüter David Salfeld gegen Sascha Korb (29.) den Ausgleich verhindern. Schließlich ging ein Kopfball von Dino Bajric (32.) knapp am Homburger Tor vorbei. Der FC Homburg hätte sich zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren dürfen, wenn Worms zum 1:1 ausgeglichen hätte. So blieb es bei der knappen Pausenführung für den FCH.



 Kurios dann der Start in die zweite Halbzeit für die Homburger. Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt. Wieder Eckball von der linken Seite durch Maurice Neubauer und wieder stieg Alexander Hahn zum richtigen Zeitpunkt hoch. Sein Kopfball landete erneut im Wormser Tor zum 2:0 (47.) für Homburg. Zwei Minuten später hätte Christopher Theisen fast auf 3:0 erhöht. Worms gab sich noch nicht geschlagen. Leon Velz (60.) hätte fast den Anschlusstreffer erzielt. Aber FC-Torhüter David Salfeld parierte hervorragend.

In der 73. Minute foulte Ünal Altinas nach Ansicht des Schiedsrichters Thomas Steinherr auf der Strafraumlinie. Foulelfmeter für den FC Homburg und Patrick Dulleck (74.) verwandelte mit seinem neunten Saisontor zum 3:0 für Homburg.

Dann ein weiteres Foul: diesmal vom Wormster Torhüter Chris Keilmann an Christopher Theisen. Hahn verwandelte zum 4:0-Enstand.

„Zuletzt gelangen mir drei Tore mit der U17 von Werder Bremen gegen Holstein Kiel“, freute sich Hahn. Er sprach von einer effektiven Torchancenverwertung seiner Mannschaft. Der Sieg sei hochverdient, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen, weil Worms doch bis zum 2:0 ganz gut mitgespielt habe, sagte Hahn.

FCH-Trainer Jürgen Luginger bilanzierte: „Worms spielte in der ersten Halbzeit noch gut mit, aber mit dem zweiten Treffer wurden wir so dominant, dass der Sieg auch in der Höhe in Ordnung geht.“

FC Homburg - Wormatia Worms (4:0)

FCH: Salfeld - Stegerer, Hahn, Maek, Neubauer - Lienhard (89. Sellentin), Theisen, Telch, Steinherr (84. Plattenhardt) - Neofytos (87. Schmitt), Dulleck

1:0/2:0/4:0 Hahn, 3:0 Dulleck.