| 00:00 Uhr

Höchen als Spielverderber

 Hier hat Jägersburgs Matthias Stumpf (links) gegen Gökhan Cicekci vom SV Blickweiler das Nachsehen. Am Ende setzte sich der Saarlandligist aber souverän mit 7:0 durch. Foto: Wolfgang Degott
Hier hat Jägersburgs Matthias Stumpf (links) gegen Gökhan Cicekci vom SV Blickweiler das Nachsehen. Am Ende setzte sich der Saarlandligist aber souverän mit 7:0 durch. Foto: Wolfgang Degott FOTO: Wolfgang Degott
Am Dienstag und Mittwoch wurde die zweite Runde des Saarlandpokals ausgetragen. Während Jägersburg beim SV Blickweiler keine Mühe hatte, stolperte Verbandsligist Bliesmengen-Bolchen bei Genclerbirligi Homburg. ott

SV Oberwürzbach - TuS Wiebelskirchen 3:1 (1:0). Die Hausherren waren im Tabellenführerduell die bessere Elf und siegten verdient, nachdem Eric Baus (7./FE) und Michael Bierhals (75./88.) einnetzen konnten. Dem Landesligaprimus gelang gegen den Kreisligisten durch Raffaele Valente (80.) nur eine Ergebniskorrektur.

FC Niederwürzbach - DJK Bildstock 1:6 (1:2). Im ersten Durchgang hielt der Kreisligist lange gut mit, doch nach dem Wiederanpfiff spielte der Verbandsligist seine spielerische Überlegenheit aus. Für Bildstock waren Jean-Paul Fries (38./75./78.), Thomas Schaum (18./82.), und Julian Kriech (46.) erfolgreich. Sven Teuscher (20.) markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

SC Olympia Calcio Neunkirchen - SG Gersheim-Niedergailbach 0:10 (0:2). Beim Einbahnstraßenfußballspiel sorgten Dominik Kunz (29./48./52.), Michel Rauch (72./88.), Till Welsch (35.), Pascal Kasel (62.), Tobias Hentschel (76.), Christian Weyer (79.) und Tobias Braun (84./FE) für die Tore.

SF Reinheim - SV Niederbexbach 3:4 (1:1/2:2) nach Verlängerung. Im Duell der Bezirksligaaufsteiger gelang den Gästen ein glücklicher Sieg. Für Niederbexbach waren Torsten Will (9./81.), Dennis Collissy (91.) und Tobias Gerwald (96.) erfolgreich, die ein Eigentor beisteuerten (23.). Für Reinheim trafen Steven Gebhart (80.) und Lukas Doller (113.).

FV Biesingen - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 0:8 (0:4). Der Verbandsligist dominierte im Lokalderby vom Anstoß weg, doch die Hausherren mussten erst nach einer halben Stunde den Rückstand hinnehmen. Danach war die Partie schnell entschieden. Alexander Henrich (2), Steffen Sand (2), Michael Güngerich (2), Sören Braun und Mike Steis waren die Schützen.

SV Kirkel - Spvgg. Einöd-Ingweiler 2:4 (1:2). Über weite Strecken war es ein ausgeglichenes Pokalspiel. Einöd spielte effizienter und kam durch Thomas Cooke (14.), Marius Walczyk (20.), Dominik Stegner (48.) und Tobias Nickolaus (90.) zu seinen Toren. Kirkel war durch Moritz Günther (44.) und Pascal Walter (64.) erfolgreich.

SV Altheim-Böckweiler - SV Kirrberg 0:3 (0:3). Binnen sieben Minuten entschied der Landesligist die Partie. Alexander Graf (20./27.) und Patrick Haas (24.) nutzten ihre Chancen, während Altheim es verpasste, seine Möglichkeiten in Tore umzumünzen.

SG Parr Medelsheim-Brenschelbach - SV Heckendalheim 0:2 (0:1). Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen, doch am Ende machten Johannes Neupert (38.) und Hendrik Brixius (57.) den Unterschied im Bezirksligistenduell.

SV Blickweiler - FSV Jägersburg 0:7 (0:4). Der Saarlandligist wurde seiner Favoritenrolle gerecht, die Hausherren wehrten sich tapfer. Christopher Dahl (5./33.), Lars Kaula (80./85.), Waldemar Schwab (18.), Tim Schäfer (21.) und Daniel Ruschmann (60.) hießen die Torschützen.

SG Hassel - FV Oberbexbach 1:2 (0:1). Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, hielten die gute Partie bis zum Abpfiff offen. Den Gästevorsprung von Pascal Staatz (26.) glich Patrick Berger (71.) aus. Dennis Knapp (82.) gelang der Siegtreffer.

SF Walsheim - SG Erbach 3:1 (0:0/1:1) nach Verlängerung. In der hochklassigen Partie entschieden die größeren Kraftreserven. Dem Führungstreffer der Walsheimer durch Daniel Weiser (75.) folgte der Ausgleich per Eigentor. Julian Laabs (112.) und Stefan Hohnsbein (117.) trafen in der Schlussphase.

DJK Münchwies - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:8 (0:3). Für die Gäste trugen sich Peter Pusse (20./55./59.), Pascal Linn (30./57.), Matthias Meyer (24.), Sebastian Bruckart (80.) und Christian Kempf (85.) in die Torschützenliste ein.

VfR Frankenholz - SV St. Ingbert 2:3 (1:1). A-Ligist Frankenholz schlug sich gegen den drei Spielklassen höher spielenden Verbandsligisten aus St. Ingbert mehr als beachtlich. Die Führung der Gäste durch ein Eigentor von Dominik Theobald (5.) glich Benjamin Bartel (25.) aus. Die Partie blieb bis zum Spielende offen. Matthias Braun (86.) traf zum 1:2 für St. Ingbert. Aber Bartel glich (89.) erneut aus, ehe St. Ingbert in der Nachspielzeit durch Andreas Rau den Siegtreffer erzielte.

SV St. Ingbert - TuS Steinbach 0:10 (0:4). Der SV Bexbach aus der Kreisliga A Saarpfalz hatte in den 90 Minuten gegen den Verbandsligisten aus TuS Steinbach nicht den Hauch einer Chance und verlor das Pokalspiel auch in der Höhe verdient.

SV Genclerbirligi Homburg - SV Bliesmengen/Bolchen 1:0 (0:0). Für die Pokalüberrraschung des Abends sorgte der Tabellenführer der Bezirksliga Homburg Genclerbirligi Homburg gegen den Spitzenreiter der Verbandsliga Nord-Ost SV Bliesmengen/Bolchen. Über die 90 Minuten gesehen waren die Homburger die überlegene Elf. Das Tor des Abends markierte Serdar Emre mit einem Volleyschuss (65.) in den Torwinkel.

SV Höchen - SV Schwarzenbach 4:2 (2:2) nach Verlängerung. Überraschend bezwang A-Ligist Höchen den Landesligisten aus Schwarzenbach. Dabei wurde der Favorit durch Tore von Sergej Krimmel (1.) und Florian Müller (13.) in der Anfangsphase überrascht. Sebastian Koch (29.) und Florian Neumann (44.) glichen zwar noch vor der Pause für den SVS zum 2:2 aus. Tobias Hebel (103.) und Steven Swiderski (115.) schossen die Höcher eine Runde weiter.

TuS Lappentascherhof - Viktoria St. Ingbert 0:3 (0:1). Tapfer kämpfte der TuS Lappentascherhof aus der Kreisliga A Saarpfalz gegen den Landesligisten Viktoria St. Ingbert, der sich am Ende auch ohne spielerisch zu überzeugen mit 3:0 durchsetzte.

SC Union Homburg - ASV Kleinottweiler 0:4 (0:1). Für das Schlusslicht der Kreisliga A Saarpfalz Union Homburg war gegen den Sechsten der Landesliga Ost aus Kleinottweiler nicht mehr möglich, als die Niederlage in Grenzen zu halten. Kleinottweiler tat dann auch nicht mehr, als sich mit vier Treffern für die nächste Pokalrunde zu qualifizieren.

SV Kohlhof - Palatia Limbach 1:9 (0:7). Für den Tabellenzweiten der Landesliga Ost aus Limbach war dieses Pokalspiel nur ein lockeres Trainingsspiel. Fabian Eberhard (3), Domink Möllendick, Dennis Fell (2), Christoph Sandmayer (2) und Patrick Buch schossen die Tore für die Palatia.

SV Bruchhof/Sanddorf - SV Rohrbach 1:2 (1:0). A-Ligist Bruchhof überzeugte mit einer starken Leistung gegen den Favoriten SV Rohrbach, zur Zeit Tabellendritter der Landesliga Ost. Der Gastgeber bestimmte und hätte nach der Führung durch Marc Rohde zum 1:0-Pausentee durchaus die Sensation schaffen können. Aber in der zweiten Halbzeit konterte der SV Rohrbach zwei Mal erfolgreich.