| 20:21 Uhr

Jugend trainiert für Olympia
HHG-Turnerinnen gewinnen Landesentscheid

Haßloch. Ein souveräner Sieg. Der ist den Gerätturnerinnen der WKII II (14 bis 17 Jahre) des Zweibrücker Helmholtz-Gymnasiums (HHG) im Landesentscheid des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ gelungen.

In Haßloch setzte sich die Mannschaft mit starken acht Zählern Vorsprung klar vor dem Alfred-Grosser-Gymnasium Bad Bergzabern und dem Goethe-Gymnasium Bad Ems durch.

Die Helmholtz-Turnerinnen hätten am Mittwoch in Haßloch eine „tolle einheitliche Mannschaftsleistung“ geboten, erklärte die betreuende HHG-Lehrerin Esther Quarz, die von VTZ-Trainerin Sonja Rayer unterstützt wurde. Das Team um Aimee Reichert, Chiara Conrad, Michelle Spangenberg, Emma Baumann, Paula Legner sowie die beiden Ersatzturnerinnen Nora Engelmann und Klara Wenzel habe an allen Geräten starke Leistungen gezeigt.

Durch diesen Erfolg beim Landesentscheid haben sich die Zweibrückerinnen für den Rhein-Main-Donau-Cup am 17. und 18. Mai in Ulm qualifiziert.



www.helmholtz-zweibruecken.de

(ski)