| 22:07 Uhr

HHG-Turnerinnen gewinnen Landesentscheid

Haßloch. Einen souveränen Auftritt haben die Turnerinnen des Zweibrücker Helmholtz-Gymnasiums hingelegt. Das Team sicherte in der Wettkampfklasse II des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia den Sieg beim Landesentscheid in Haßloch. Für das Helmholtz starteten dort Laura Conrad (9d), Sarah Conrad (8d), Lilian Göritz (10c), Milena Heintz (9d) und Amelie Kiehm (10d). Verstärkt wurde das Team durch Marie Lugenbiehl (7d) und Aimee Reichert (8d). Die Mädchen waren über die Bewertungen am Boden trotz guter Leistungen, wie Lehrer Oliver Blauth erklärte, recht enttäuscht. Doch diese Enttäuschung legte sich. Die Ergebnisse am Sprung und den weiteren Geräten seien den sehr guten Auftritten der Schülerinnen entsprechend gewesen. Besonders hervorzuheben die herausragenden Leistungen am Stufenbarren, wo bei vier Wertungen über 16 Punkte erreicht wurden. So ging der Sieg mit 256,45 Punkten an das Helmholtz. Dahinter folgten die IGS Grünstadt (246,30) und das Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel (226,75). Als Landessieger hat sich das Team für den Rhein-Main-Donau-Cup in Freiburg qualifiziert. Betreut wurde das HHG von den Sportlehrerinnen Kristina Willeke-Forseth und Sabine Becker. red

Einen souveränen Auftritt haben die Turnerinnen des Zweibrücker Helmholtz-Gymnasiums hingelegt. Das Team sicherte in der Wettkampfklasse II des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia den Sieg beim Landesentscheid in Haßloch. Für das Helmholtz starteten dort Laura Conrad (9d), Sarah Conrad (8d), Lilian Göritz (10c), Milena Heintz (9d) und Amelie Kiehm (10d). Verstärkt wurde das Team durch Marie Lugenbiehl (7d) und Aimee Reichert (8d). Die Mädchen waren über die Bewertungen am Boden trotz guter Leistungen, wie Lehrer Oliver Blauth erklärte, recht enttäuscht. Doch diese Enttäuschung legte sich. Die Ergebnisse am Sprung und den weiteren Geräten seien den sehr guten Auftritten der Schülerinnen entsprechend gewesen. Besonders hervorzuheben die herausragenden Leistungen am Stufenbarren, wo bei vier Wertungen über 16 Punkte erreicht wurden. So ging der Sieg mit 256,45 Punkten an das Helmholtz. Dahinter folgten die IGS Grünstadt (246,30) und das Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel (226,75). Als Landessieger hat sich das Team für den Rhein-Main-Donau-Cup in Freiburg qualifiziert. Betreut wurde das HHG von den Sportlehrerinnen Kristina Willeke-Forseth und Sabine Becker.