| 00:00 Uhr

HHG-Mädchen qualifizieren sich für den Landesentscheid

Zweibrücken. Die Mädchen-Mannschaft des Helmholtz-Gymnasiums hat beim Regionalentscheid der Leichtathleten beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in der Wettkampfklasse I (Jg. 1995 bis 1998) überlegen den ersten Platz mit 7201 Punkten belegt. Werner Kipper

Die Zweibrückerinnen, die sich damit für den Landesentscheid qualifiziert haben, übertrafen den Zweiten, KG Frankenthal, um 204 Punkte.

Zu den herausragenden Leistungen zählte die persönliche Bestleistung von Sophie Kolzau über 100 Meter in 13,40 Sekunden, womit sie die zweitbeste Leistung erzielte. Eva Lehner wurde in 13,84 gestoppt. Aline Salzmann lief die 800 Meter in ausgezeichneten 2:22,17 Minuten und über 4 x 100 Meter lief die Staffel mit Christin Schön, Elisa Burkholder, Kolzau und Marie Weirich als Sieger 51,06 Sekunden. Elisa Burkholder sicherte sich im Speerwerfen mit 41,11 Metern den ersten Platz und wurde in der Ergebnisliste als Dritte im Kugelstoßen mit 10,65 Metern geführt.