| 21:06 Uhr

HHG-Handballerinnen stehen im Landesfinale

Zweibrücken. Die Handballerinnen des Zweibrücker Helmholtz-Gymnasiums haben den Sprung ins Landesfinale geschafft. In der WK IV des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" haben sie sich beim Regionalentscheid Rheinhessen/Pfalz in Mutterstadt in all ihren Spielen durchgesetzt. red

Gegen die IGS Mutterstadt gelang mit 19:0 ein erfolgreicher Auftakt. Voller Selbstvertrauen trafen die Zweibrücker danach auf das Maria-Ward-Gymnasium Landau. Auch hier blieben die Vorderpfälzerinnen chancenlos, das HHG gewann 16:5. Damit stand der Gruppensieg fest. Im Endspiel gaben sich die Zweibrücker erneut keine Blöße: Die Partie gegen das Gymnasium Schifferstadt begann zögerlich, doch nach einem erfolgreichen Tempogegenstoß zum 1:0 wurde das HHG besser. Obwohl Schifferstadt immer wieder zurück ins Spiel fand, gewannen die Zweibrücker mit 11:5 klar. Für das Helmholtz-Gymnasium, betreut von Sportlehrerin Victoria Leiner und Schülerin Annalena Frank (10b) spielten: Hannah Ölke (5d), Ella Hartfelder (5a), Jonna Müller (6a), Lucy Hilz (6b), Rebecca Knoll (6e), Dilara-Iman Taze (6e), Johanna Gab (7d), Nele Semar (7d), Jana Grund (7a).