| 00:00 Uhr

Harmonie mit Schleife belohnt

 Die Einöderin Gabriele Ehrmantraut gewann auf Schattenmann einmal mehr die mittelschwere Dressurprüfung in Webenheim. Foto: cvw
Die Einöderin Gabriele Ehrmantraut gewann auf Schattenmann einmal mehr die mittelschwere Dressurprüfung in Webenheim. Foto: cvw FOTO: cvw
Webenheim. Zahlreiche Reiter der Region haben sich beim Webenheimer Traditionsturnier die Ehre gegeben. Vanessa Müller vom RFV Zweibrücken blieb im M*-Springen als einzige ohne Abwurf und siegte. cvw

Nachdem im vergangenen Jahr das Webenheimer Traditionsturnier wegen Unwettern abgesagt werden musste, erfreuten sich die Reiter diesmal an Sonnenschein und guten Bodenverhältnissen. Viele nutzten die abgemähten Wiesen oder die Trainingsstrecke der Rennbahn, um ihre Pferde für die Prüfungen aufzuwärmen. Zwar hätten sich die Veranstalter etwas größere Starterfelder gewünscht, doch die Zuschauer erlebten hochwertigen und spannenden Sport.

Zum 25. Mal bekamen nach einer äußerst harmonischen Vorstellung die Einöderin Gabriele Ehrmantraut (RV Bliestal) und ihr Zweibrücker Rappwallach Schattenmann die goldene Schleife in einer mittelschweren Dressurprüfung angesteckt. Während die Schleifenränge in den Dressurprüfungen größtenteils von den Amazonen aus dem weiten Saarland besetzt wurden, punkteten in den Springprüfungen zahlreiche Reiter der Region.

Besonders spannend verlief die Siegerrunde in dem an diesem Turnier anspruchsvollsten M*-Springen am Sonntagnachmittag. Als einzige beendete Vanessa Müller vom RFV Zweibrücken auf ihrem Erfolgspferd Capitano beide Umläufe mit weißer Weste. Der zweitplatzierten Kerstin Müller vom RSC Walshausen gelang dies auf der achtjährigen Schimmelstute Caro Tatoo erst im zweiten Durchgang. Mit 33,57 Sekunden erreichte sie die Zielline schneller als Steffen Hauter vom RV Großsteinhauserhof. Der Nationenpreisreiter musste mit der erst sechsjährigen Princess Pinella MS erst im Stechen einen Abwurf hinnehmen. Er gewann Bronze und wurde mit dem selbst gezogenen For Capitol noch einmal Fünfter. Gold im L-Springen mit Siegerrunde gewann Pferdewirtschaftsmeisterin Bianca Fath aus Höheischweiler mit dem selbst gezogenen Casellano F. Im L-Springen siegte Fabian Schunck vom RFV Waldmohr 1980 auf Mr. Pepper.

www.reitsport-quack.de