| 20:14 Uhr

Handball-Saarlandpokal
TV Homburg will auch im Pokal gut abschneiden

Homburg. Im Gegensatz zu vielen Handball-Oberligisten will Saarlandligist TV Homburg auch im Pokalwettbewerb eine möglichst gute Rolle spielen. Der Spitzenreiter der Saarlandliga möchte die nächste Runde des Wettbewerbs erreichen, wenn er an diesem Dienstagabend um 20 Uhr in der Sporthalle der Robert-Bosch-Schule gegen den Ligakontrahenten HSG TV Altenkessel/ATSV Saarbrücken antritt.

„Wir nutzen dieses Pokalspiele sehr gerne, um uns für den Ligabetrieb weiter einzuspielen und zu verbessern“, erklärte TVH-Trainer Mirko Schwarz. Unter diesem Aspekt nehme der TV Homburg diese Pokalpartie sehr ernst und werde mit bestmöglicher Formation vor heimischer Kulisse antreten.

Bereits in die nächste Runde geschafft haben es die Frauen des SV 64 Zweibrücken durch einen 34:28-Sieg bei der HSG Fraulautern-Überherrn sowie die SV-Zweite, die kampflos weiterkam. Die Herren des TV Kirkel behaupteten sich mit 32:17 gegen die HF Illtal II. Die HWE Erbach/Waldmohr zog gegen die HF Köllertal mit 25:30 hingegen den Kürzeren.

www.hvsaar.de



(ha)