| 00:00 Uhr

Handball-Saarlandliga: TV Kirkel verschläft zweite Halbzeit

Kirkel. Diese Niederlage hätte nicht sein müssen. Nach überzeugender erster Halbzeit mit einer deutlichen 14:10-Führung verlor der TV Kirkel doch noch sein Spiel der Handball-Saarlandliga bei der HSG TV Altenkessel /ATSV Altenkessel mit 26:31. Damit reiste der TVK innerhalb von einer Woche zum zweiten Mal ohne Punkte nach Hause. Michèle Hartmann

Bereits beim HC St. Johann Saarbrücken kassierte das Team von Mike White eine Niederlage.

,,Diesmal war es genau umgekehrt. Wir fanden zunächst glänzend ins Spiel, haben die Partie und den Gegner in den ersten 30 Minuten klar dominiert", sagt TVK-Teamkapitän Matthias Matheis. Nach wenigen Minuten führte seine Mannschaft mit 4:0, ehe der Gastgeber auf 4:6 etwas herankam. Über 10:6 lag Kirkel sogar nach 20 Minuten mit 12:6 klar vorne. Zum Pausentee stand es 14:10. "Alles funktionierte: Die Abwehr stand hervorragend und im Angriff lief es ordentlich", so Matheis. Doch die klare spielerische und auch taktische Überlegenheit aus dem ersten Spielabschnitt ließ Kirkel in der Kabine liegen. Matheis: ,,Plötzlich klappte überhaupt nichts mehr. Die Abwehr wurde immer löchriger und vorne vergaben wir immer mehr Torchancen." Die HSG TV Altenkessel /ATSV Saarbrücken spürte die Verunsicherung des Gegners, holte Tor auf Tor auf und glich zum 15:15 zwischenzeitlich aus. Nachdem die HSG mit 16:15 erstmals in diesem Spiel in Führung ging, ließ Kirkel immer mehr nach. Die Saarbrücker Spielgemeinschaft ließ nicht mehr locker und baute kontinuierlich den Vorsprung bis zum 31:26-Endstand aus.

Der TV Kirkel hat nun 14 Tagen Zeit zum Nachdenken, weshalb es derzeit nur für eine starke Halbzeit reicht. Die nächste Partie der Kirkeler findet am Samstag, 14. Februar um 20.15 Uhr in der heimischen Burghalle Kirkel gegen die HSG Dudweiler/Fischbach statt.