| 23:35 Uhr

Harter Brocken
Auswärtsserie der SV 64-Frauen dauert an

SV-Frauentrainer Rüdiger Lydorf sieht sein Team vor einer schweren Aufgabe.
SV-Frauentrainer Rüdiger Lydorf sieht sein Team vor einer schweren Aufgabe. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Zweibrücken. Ihren ungewöhnlichen Saisonauftakt haben die Oberligahandballerinnen des SV 64 Zweibrücken fast gemeistert. In der dritten Auswärtsbegegnung in Folge tritt die Mannschaft von Trainer Rüdiger Lydorf an diesem Samstag bei Drittliga-Absteiger SG Ottersheim-Bellheim-Kuhhardt-Zeiskam an.

Die Vorderpfälzer kassierten an den ersten beiden Spieltagen gegen die Topmannschaften aus Friesenheim und Marpingen jeweils zwei knappe Niederlagen. Rüdiger Lydorf, der in Bellheim auf Laura Witzgall verzichten muss, schätzt die Gastgeberinnen dennoch als starken Gegner ein: „Die SG ist als Absteiger aus der 3. Liga ein harter Brocken, auch wenn sie bisher noch nicht gepunktet haben. Die Mannschaft bringt sehr viel Qualität und Erfahrung mit“, betont der SV 64-Coach. „Sie spielen eine sehr offensive und aggressive 3:2:1-Deckung, die es für uns zu knacken gilt.“ Auch im Angriff sei die Mannschaft – wie auch in den Vorjahren – sehr gut aufgestellt. „Vor allem die Achse Szilaghi und Freund ist brandgefährlich“, erklärt Lydorf. Die Löwinnen aus Zweibrücken wollen die schwere Aufgabe allerdings mit dem Selbstvertrauen aus dem gewonnen Derby gegen den HSV Püttlingen angehen und auch aus der Vorderpfalz etwas Zählbares mitbringen. Anwurf der Oberliga-Begegnung ist am Samstagabend um 18 Uhr in der Spielbachhalle in Bellheim statt.