| 20:27 Uhr

Handball-Oberliga
SV 64-Frauen bleiben dem Spitzenreiter auf den Fersen

  Vier Punktspiele, vier Siege gab es für das SV-Frauenteam um Trainer Rüdiger Lydorf in diesem Jahr.
Vier Punktspiele, vier Siege gab es für das SV-Frauenteam um Trainer Rüdiger Lydorf in diesem Jahr. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Osthofen. Den vierten Sieg in Folge haben die Oberliga-Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken gefeiert. Bei der TG Osthofen behauptete sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Lydorf am Samstag nach holprigem Beginn mit 23:17 (7:9).

Damit bleiben die Zweibrückerinnen auch erster Verfolger von Spitzenreiter HSG Wittlich. Beste SV-Werferin der Partie war Annalena Frank mit sechs Treffern.

Zunächst lieferten sich die Zweibrückerinnen mit dem Tabellenelften allerdings ein Kopf-An-Kopf-Rennen. Über 3:3 (9.), und 4:5 (15.) mussten die Gäste die TG kurz vor der Pause allerdings sogar auf drei Tore wegziehen lassen (6:9, 28.). Nach einer Auszeit verkürzten die SV-Frauen zur Halbzeit noch auf 7:9. Danach berappelte sich der Tabellenzweite der RPS-Oberliga. Innerhalb von zweieinhalb Minuten hatte der SV zum 9:9 ausgeglichen. Bis zehn Minuten vor dem Ende blieb es eng (16:14, 50.). Doch danach setzten sich die Zweibrückerinnen über 18:14 (55.) und 20:16 (58.) etwas ab und machten den vierten Sieg im vierten Punktspiel des Jahres perfekt.

(ski)