| 22:05 Uhr

Handball-Oberliga
Aufsteiger TV Homburg zahlt noch ordentlich Lehrgeld

Offenbach. Handball-Oberliga: Klare 24:37-Auswärtsniederlage im ersten Saisonspiel beim TV Offenbach. Von Markus Hagen

Anders als erhofft ist der Saisonauftakt für den TV Homburg gelaufen. Der Aufsteiger in die RPS-Oberliga musste sich beim heimstarken TV Offenbach mit 24:37 geschlagen geben. „Wir müssen noch viel lernen in der neuen Liga. Wir haben Lehrgeld gezahlt“, nahm Spielertrainer Daniel Sorg die Niederlage relativ gefasst hin.

„Sicher haben wir uns den Saisonauftakt ganz anders vorgestellt. Aber man muss einfach anerkennen, dass uns die Offenbacher in spielerischer und taktischer Hinsicht und von der Schnelligkeit einfach überlegen waren“, redete Sorg Klartext. Seinen Spielern seien einfach zu viele technische Fehler und Ballverluste unterlaufen, die der TVO immer wieder zu schnellen Tempogegenstößen nutzte.

In den ersten 13 Minuten hielt der Aufsteiger in der Queichtalhalle bis zum Spielstand von 6:6 die Begegnung offen. Danach zogen die Offenbacher auf 9:6 davon. Bis zum 12:10 für den TVO konnte der Gast aus dem Saarland noch einigermaßen ordentlich dagegen halten. Mit zunehmender Spielzeit baute Offenbach, auch bedingt durch einige Fehler des Aufsteigers, aber seine Führung über 14:10 auf 19:15 zur Pause weiter aus. Im zweiten Abschnitt häuften sich die Fehler aufseiten der Homburger. Offenbach zog weiter das Tempo an, im Abschluss nutzten sie konsequent ihre Chancen. Über 23:17 stand es nach 39 Minuten schon 26:17 für den Gastgeber. In den letzten 15 Minuten traf der TV Homburg nur noch drei Mal. Zu wenig, um die am Ende sehr hohe 24:37-Auswärtsniederlage auch nur in Grenzen zu halten.



„Wir müssen und werden im Training weiter an uns arbeiten, um uns in den nächsten Wochen zu steigern“, hakt Daniel Sorg diese Niederlage ganz schnell ab. Es gelte nun, den Fokus auf das nächste Spiel zu richten. In seinem ersten Heimspiel am Samstag ab 18.30 Uhr in der Sporthalle der Robert-Bosch-Schulsporthalle gegen den TV Mülheim will Aufsteiger TV Homburg nicht nur besser spielen, sondern auch punkten. „Es war klar, dass wir uns erst in der RPS-Oberliga einspielen und eingewöhnen müssen. Das braucht seine Zeit“, erklärt Daniel Sorg. Es ist Geduld angesagt beim Aufsteiger TV Homburg.