| 20:42 Uhr

Handball-Nationalteam
Amelie Berger für Handball-EM der Frauen nominiert

Amelie Berger freut sich auf die EM in Frankreich.
Amelie Berger freut sich auf die EM in Frankreich. FOTO: Ulla Liethen
Leverkusen. Toller Erfolg für Amelie Berger: Die Zweibrücker Handballerin gehört zum deutschen Kader bei der Frauen-Europameisterschaft, die vom 30. November bis 16. Dezember in Frankreich ausgetragen wird. Die 19-Jährige, die in der Bundesliga für den TSV Bayer Leverkusen aufläuft, wurde von DHB-Damen-Bundestrainer Henk Groener für das Turnier nominiert. Von Svenja Hofer

Ihr Debüt im A-Nationalteam gab die Zweibrückerin Ende September beim Test gegen Russland (31:35). „Das war eine tolle Partie für ein erstes Länderspiel, bei einer solchen Stimmung. Ich habe mich total gefreut.“ Riesig ist bei Berger, die 2015 vom SV 64 nach Leverkusen gewechselt war, nun auch die Freude über die EM-Nominierung.

Ihre Auftaktpartie bei den Europameisterschaften bestreiten die DHB-Frauen am Samstag, 1. Dezember, 15 Uhr, gegen Titelverteidiger Norwegen. In der Gruppe D treffen sie im weiteren Turnierverlauf zudem auf Rumänien (3.12., 21 Uhr) und Tschechien (5.12., 18 Uhr). Jeweils die ersten drei Mannschaften der vier Gruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde.