| 22:10 Uhr

Turnier in Thaleischweiler
Hallenschreck TuS Maßweiler scheitert früh

Thaleischweiler. Die SG Thaleischweiler, der SV Herschberg, der FK Petersberg und der SV Höhmühlbach haben sich am Donnerstagabend für die Finalrunde mit zwei Vierergruppen des Hallenfußball-Turniers der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben qualifiziert. Diese und die Finalspiele fanden am späten Freitagabend nach Redaktionsschluss statt. Am zweiten Vorrundenspieltag am Donnerstag sahen die 500 Zuschauer in der IGS-Sporthalle in Thaleischweiler viele gute Spiele. Etwas überraschend kam der TuS Maßweiler, Hallenschreck der vergangenen Jahre, nicht über die Vorrunde hinaus. Von Remy Süs

Die SG Thaleischweiler, der SV Herschberg, der FK Petersberg und der SV Höhmühlbach haben sich am Donnerstagabend für die Finalrunde mit zwei Vierergruppen des Hallenfußball-Turniers der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben qualifiziert. Diese und die Finalspiele fanden am späten Freitagabend nach Redaktionsschluss statt. Am zweiten Vorrundenspieltag am Donnerstag sahen die 500 Zuschauer in der IGS-Sporthalle in Thaleischweiler viele gute Spiele. Etwas überraschend kam der TuS Maßweiler, Hallenschreck der vergangenen Jahre, nicht über die Vorrunde hinaus.

SG Thaleischweiler - SV Herschberg 1:1 Die vier Klassen tiefer spielende SG Thaleischweiler verdiente sich gegen den Verbandsligisten einen Punkt. Die B-Klassen-Kicker boten dem SVH jederzeit Paroli, obwohl Jannick Rinner die Herschberger in der 4. Minute in Führung brachte. Der Lohn war der Ausgleich von Benjamin Grünnagel (6.).

SC Winterbach - TuS Maßweiler 2:3 Hallenschreck TuS Maßweiler hatte große Mühe gegen den zwei Klassen tiefer spielenden SC. Der C-Klassen-Club verteidigte diszipliniert und ließ nur wenige Torchancen zu. Dennoch gelang Niklas Huber (4.) das 1:0. Vier Minuten später unterlief dem SC Winterbach ein Eigentor. Heiko Ficht (9.) und Walter Schöb (11.) schafften aber den überraschenden Ausgleich. Doch Kevin Klein gelang zwei Minuten vor Schluss doch noch der Siegtreffer.



SV Höhmühlbach - FK Petersberg 0:6 Die Höhmühlbacher waren völlig chancenlos. Tammi Thomas (3.), Maurice Peschek (4./10.), Steffen Zäuner (5./11.) und Nicolai Blauth (6.) trafen zum klaren FKP-Sieg.

SG Thaleischweiler - SC Winterbach 3:2 Philipp Rung (2.) brachte die SG in Führung, doch dann unterlief dem Team ein Eigentor (8.). In der ausgeglichenen Begegnung schossen Benjamin Grünnagel (10.) und Adrian Kohlenbach (11.) die SG Thaleischweiler mit 3:1 nach vorne. Im Schlussspurt gelang Pascal Rauch (13.) noch das 2:3 für den SC. Doch dabei blieb es dank SG-Torhüter Benjamin Reinhard.

SV Herschberg - TuS Maßweiler 4:1 Matchwinner für den SV war Jan Böhr, der das 1:0 (3.) erzielte, und das 3:0 durch Dennis Pannen (11.) und das 4:0 von Adham Mkayes (12.) vorbereitete. Das 2:0 ging ebenfalls auf das Konto von Mkayes (5.). Richard Gessner (13.) gelang nur der Ehrentreffer.

SV Höhmühlbach - VfL Wallhalben 3:1 Die Leistung beider Teams im entscheidenden Spiel war schwach. Zweifacher Torschütze war SV-Spielertrainer Lars Groth (2./13.), den dritten Treffer steuerte Jens Schneble bei (15.). Das zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Andre Busch (8.).

SG Thaleischweiler - TuS Maßweiler 3:1 Pascal Neumann (1.) und Philipp Rung (3.) schafften die frühe 2:0-Führung für die SG. Thomas Semmet (10.) gelang zwar der Anschlusstreffer, doch Neumann (12.) machte mit dem 3:1 den Gruppensieg perfekt.

SV Herschberg - SC Winterbach 3:3 Der SC wurde in seinem letzten Spiel endlich für seine gute Leistungen belohnt. Heiko Ficht (3.) und André Henzmann (5.) trafen zur Führung. Den Herschberger Anschlusstreffer von Felix Lapot (6.) beantwortete Pascal Rauch (7.) mit dem 3:1, ehe Jan Böhr mit zwei Toren (9./15.) doch noch der Ausgleich gelang.

FK Petersberg - VfL Wallhalben 4:1 Nicolai Blauth traf drei Mal (1./5./13.). Tammi Thomas (10.) erzielte das 3:0. Tobias Utzig (8.) gelang der Ehrentreffer des VfL.