| 22:10 Uhr

Hallenmeisterschaft der C-Klasse

Zweibrücken. Der Sieg bei der Hallenfußball-Meisterschaft der C-Klasse West war für den SV Großsteinhausen im vergangenen Jahr ein gutes Vorzeichen. Fünf Monate später holte sich die Mannschaft aus dem Scheuerwald dann auch den Titel auf dem Platz. Fritz Schäfer

Der Tabellenführer der C-Klasse kann die Doppelmeisterschaft nicht wiederholen. Der TuS Wattweiler verzichtet auf die Teilnahme am Turnier diesen Samstag, 6. Februar, in der Zweibrücker Westpfalzhalle. Darüber ist der Spielleiter der C-Klasse , Marco Kochert, sehr enttäuscht.

Es sei auch bedauerlich für den Ausrichter, die TSG Mittelbach, wenn eine Spitzenmannschaft bei dem Turnier fehlt. "Aber wir müssen das hinnehmen", sagt Kochert. Neben Wattweiler haben auch der TSC Zweibrücken II, die SG Hornbach-Rimschweiler II und Winterbach II keine Mannschaft am Start. Ob die Absagen aus Spielermangel oder wegen der Futsal-Regeln erfolgten, wollte Kochert nicht kommentieren. Der Mittelbacher Spielleiter Thomas Bauer hofft dennoch auf ein spannendes Turnier. Nach dem Verzicht von Wattweiler zählt Bauer den FC Hengsberg und den SVN Zweibrücken II als Favoriten. Beide Mannschaften stehen auf den Plätzen zwei und drei. "Aber jede Mannschaft hat drei, vier gute Spieler in ihren Reihen", meint Bauer. So könne es auch Überraschungen geben.

Als Ausrichter des Turniers wolle die TSG Mittelbach zumindest das Halbfinale erreichen, nennt der Spielleiter das Ziel. Deshalb werde auch die bestmögliche Mannschaft auflaufen. Nach der Tabellenkonstellation der Gruppengegner könnte das auch gelingen. Neben Mittelbach spielen Bottenbach II, Contwig II, SVN II, Höheischweiler und Wallhalben II in der Gruppe A. Mit der Partie Mittelbach gegen Höheischweiler wird um 10.30 Uhr das Turnier eröffnet. In der Gruppe B kämpfen SG Pirmasens, VfB Pirmasens, Kleinsteinhausen, Winzeln II und Hengsberg um den Einzug ins Halbfinale, das um 15.38 Uhr geplant ist. Um 16.20 Uhr soll das Endspiel stattfinden.