| 20:40 Uhr

Hallenmasters
18 Teams kämpfen in Erbach um Masterspunkte

Erbach. Eines von 45 Qualifikationsturnieren für das Hallenmasters 2019 des Saarländischen Fußballverbandes veranstaltet Bezirksligist SV Reiskirchen im Erbacher Sportzentrum. Insgesamt kämpfen am 29. und 30. Dezember 18 Mannschaften um Punkte und Geldprämien.

Los geht es am Samstag mit der Vorrunde der Gruppen A und B mit jeweils fünf Teams sowie der Gruppe C mit vier Mannschaften. Den Auftakt macht um 13.30 Uhr die erste Gruppe mit dem FSV Jägersburg II, dem FC Palatia Limbach, dem SV Rohrbach II, der SVGG Hangard und der SG Knopp-Wiesbach. Anschließend stehen sich ab 14.10 Uhr die SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim, die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler, der TuS Wiebelskirchen, der SV Altstadt und der SV Schwarzenbach gegenüber. Für die Gruppe C mit Spielbeginn ab 16.54 Uhr sind gemeldet: SV Rodenbach, SV Reiskirchen, SV Auersmacher II und der SV Bruchhof/Sanddorf. Die Vorrunde wird am Sonntagmorgen ab elf Uhr in der Gruppe D mit dem SV Eintracht Trier, der ASV Kleinottweiler, dem FSV Jägersburg und dem FC Otterbach fortgesetzt.

Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten sowie die Dritten der Gruppen A und B qualifzieren sich für die Zwischenrunde am Sonntag, 30. Dezember, ab 13.30 Uhr. Die Halbfinals sind für 19.15 und 19.35 Uhr angesetzt. Nach der Partie um Platz drei (ab etwa 20 Uhr) steigt gegen 20.20 Uhr das Endspiel um den 17. Volksbanken Super-Cup 2018 im Erbacher Sportzentrum. Insgesamt geht es bei dem Turnier um 56 Wertungspunkte für das Masters.