| 20:12 Uhr

Hallenfußball
Niederbexbach sichert den Titel

 Spannende Zweikämpfe lieferten sich im Finale der Bexbacher Stadtmeisterschaft SVN-Spieler Dominik Backes (li.) und Höchens Pascal Hector.
Spannende Zweikämpfe lieferten sich im Finale der Bexbacher Stadtmeisterschaft SVN-Spieler Dominik Backes (li.) und Höchens Pascal Hector. FOTO: mh / Markus Hagen
Erbach. Erst im Finale der Bexbacher Stadtmeisterschaft gegen Höchen macht es der SVN spannend. Von Markus Hagen

Jubelnd reißen die Spieler des SV Niederbexbach beim Ertönen der Schlusssirene die Arme nach oben. Mit einem knappen 2:1-Finalsieg über die Überraschungsmannschaft des SV Höchen erkämpfte sich der Bezirksligist zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die Bexbacher Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. „Ich denke, dass wir verdient den Titel mit nach Hause nehmen. Wir haben uns souverän bis ins Finale gespielt und uns für die gezeigten Leistungen belohnt“, sagte der Trainer des neuen Bexbacher Hallenfußball-Stadtmeisters Dirk Lang.

Er verwies auf die schwere Vorrundengruppe, über die sich sein Team ins Halbfinale und dann ins Endspiel habe durchkämpfen müssen. Unter anderem behaupteten sich die Niederbexbacher in der Gruppe A gegen den Titelverteidiger ASV Kleinottweiler. Mit 6:2 ließ die Lang-Truppe dem Landesligisten ebenso wenig Chancen, wie dem FV Oberbexbach, der mit 2:1 bezwungen wurde. Der SV Bexbach hatte der mit 2:8 das Nachsehen. Hinter dem SVN qualifizierte sich der FV Oberbexbach für das Semifinale. Ausscheiden mussten die ASV Kleinottweiler und der SV Bexbach.

In der Gruppe B überraschte der SV Höchen mit klaren Erfolgen über den VfR Frankenholz (4:2) und die DJK Bexbach (4:1) als Gruppensieger vor dem VfR Frankenholz.



Spannend verlief das erste Halbfinale zwischen Niederbexbach und Frankenholz. Beim Stand von 2:2 sorgten Jan Mertes und Marius Homberg für eine 4:2-Führung des SVN, aber Frankenholz verkürzte durch Ferhat Özdemir, ehe Homberg mit dem Treffer zum 5:3 für die Entscheidung sorgte. Das zweite Halbfinale zwischen dem SV Höchen und dem FV Oberbexbach wurde zu einer klaren Angelegenheit für den A-Ligisten aus Höchen. Durch Pascal Hector, Steven Swiderski (2), Kevin Liebhart (2), Isak Massungama und Pascal Hofrath gewann Höchen mit 7:1 und stand etwas überraschend im Endspiel.

Dort ging Niederbexbach gegen die Höcher durch Marius Homberg (5.) in Führung. Der SVN bestimmte auch diese abschließende Partie. Nach dem 2:0 durch Jonny Backes schien das Spiel entschieden. Doch Höchen verkürzte durch Steven Swiderski auf 1:2 und ließ den SVN zittern. Pech für den tapferen A-Ligisten 45 Sekunden vor Schluss: Hofrath traf nur den Pfosten. So jubelten die Niederbexbacher über die Stadtmeisterschaft 2019. Torschütze Marius Homberg: ,,Wenn wir im Finale auch etwas Glück hatten, den Titel haben wir verdient nach Niederbexbach geholt.“