| 20:02 Uhr

Hallenturnier in Pirmasens
Hallenform stimmt vor dem Top-6-Cup

Pirmasens. Der Name könnte passender nicht gewählt sein: Top-6-Cup. Beim Hallenfußball-Turnier spielen heute Abend sechs der besten Mannschaften aus der Südwestpfalz in Pirmasens um den Turniersieg. Anders als in den vergangenen Jahren geht es diesmal nicht einfach um den Siegerpokal. Von Götz Krämer

Die siegreiche Mannschaft nimmt zum ersten Mal den Holger-Kozerke-Gedächtnispokal entgegen.

Diese Umbenennung hat einen traurigen Anlass. Holger Kozerke, der sich seit Jahren zusammen mit Christian Ross um die Organisation des Top-6-Cups gekümmert hat, ist im Oktober überraschend gestorben. Seine Vereinsfreunde vom Turnierausrichter SV Ruhbank erinnern mit dieser Geste an die vielen Verdienste, die sich Holger Kozerke bei seinem Verein SV Ruhbank und gerade auch mit der Organisation des Top-6-Cup erworben hat.

Der große Favorit auf den Sieg heute Abend in der Wasgauhalle ist Regionalligist FK Pirmasens. Allerdings ist der Top-6-Cup kein Selbstläufer für die Mannschaft von Trainer Peter Tretter. Egal, ob „die Klub“ mit einer Mischung aus erster Mannschaft, U 23-Team und A-Junioren oder ausschließlich mit Regionalliga-Kickern antritt, die Konkurrenz schläft nicht.



Bestes Beispiel: Der Blick zurück – vor einem Jahr schlug Verbandsligist SG Rieschweiler dem FKP ein Schnippchen und schnappte sich mit einem 7:4-Sieg im Endspiel Pokal und Turniersieg.

Aber auch die noch junge Hallensaison ist aussagekräftig. Beim Turnier der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen-Wallhalben stand mit dem Sieger SG Rieschweiler, SC Weselberg und SV Herschberg die komplette Gruppe B des Top-6-Cup in der Finalrunde, Weselberg wurde Vierter. Aber auch das Verbandsliga-Schlusslicht Hauenstein zeigte schon, dass in der Halle mehr geht als zurzeit auf dem Feld. Beim Hallenturnier in Herxheim wurde der SCH Zweiter.

Die Gruppenspiele beginnen um 19 Uhr, die beiden Halbfinals sind für 20.50 und 21.06 Uhr angesetzt. Nach dem Spiel um Platz drei (21.36 Uhr) steigt dann das Finale um 21.52 Uhr. Die Spielzeit beträgt jeweils 15 Minuten.