| 00:00 Uhr

Großsteinhausen will im Derby gegen Contwig etwas gut machen

A-Klasse Süd:. Der SV Großsteinhausen hat am Sonntag, 15 Uhr, gegen den SV Contwig etwas gut zu machen. In der Vorrunde unterlag der SVG nach schwacher zweiter Halbzeit 1:2 (1:0). "Da haben wir was zurechtzurücken", sagt Spielertrainer Andreas Langner. Fritz Schäfer

"Wir wollen zeigen, dass wir es besser können." Im Verlaufe der Saison hat das die Langner-Elf bereits gezeigt. Großsteinhausen liegt als Zweiter drei Punkte hinter Tabellenführer Ixheim. "Wir wollen so lange wie möglich vorne dabei bleiben", sagt Langner. Dazu müsse man die Heimspiele gewinnen. Mit dem Druck könne seine erfahrene Mannschaft gut umgehen. Die Vorbereitung sei gut gelaufen. "Wir sind körperlich alle fit."

Die Contwiger freuten sich auf das "reizvolle Derby", sagt Spielführer Christoph Wolf, der selbst wegen Prüfungen in Berlin fehlt. In dieser Saison hat Contwig erstmals wieder ohne Sorgen überwintert. "Das war ein gutes Gefühl. Das Training läuft dann besser." Und die Mannschaft könne ohne Druck in das Spiel gehen. "Wir haben schon einmal gezeigt, wie man Großsteinhausen schlagen kann."

Bernd Utzinger vom Ixheimer Trainerstab drücken große Sorgen: "Wir haben einige Kranke und Verletzte." Unter anderem fällt Spielertrainer Gjevdet Shabani aus. "Wir haben viele junge Spieler in der Mannschaft. Da müssen wir abwarten, wie die damit umgehen", sagt Trainer Utzinger. In der Situation tritt der Tabellenführer am Sonntag, 15 Uhr, beim starken Aufsteiger Petersberg (Vierter) an. "Wir sind nicht der Favorit", sagt Utzinger. Gleichwohl werde die Mannschaft alles versuchen, um auf dem Petersberger Hartplatz zu bestehen.