| 22:55 Uhr

Fußball-Verbandsliga Nordost
Gelungener Einstand für Rubeck in Ballweiler

Verbandsliga Nordost: Ballweiler bezwingt Freisen knapp mit 2:1. Auch Limbach und Jägersburg II jubeln. Von Wolfgang Degott

Spvgg. Einöd-Ingweiler – SG Marpingen-Urexweiler 1:2 (0:0). Im Endspurt verpassten es die Gastgeber, den verdienten Punkt einzufahren. Die Spielvereinigung vergab zu viele ihrer guten Torchancen. Im ersten Abschnitt hatten die Einheimischen mehr Spielanteile, Marpingen verteidigte geschickt. Nach einer Unachtsamkeit in der Einöder Abwehr nutzte Sören Recktenwald (59.) seinen Freiraum zur Gästeführung. Mit einer starken Einzelleistung legte Björn Recktenwald (75.) nach. Erst als Benjamin Resch (80.) der Anschluss gelang, bekamen die Hausherren ihre zweite Luft. Doch es reichte nicht mehr zum Ausgleich.

FSV Jägersburg II – VfB Theley 2:1 (2:0). Den ersten Durchgang beherrschte der FSV, das Team erspielte sich viele guter Chancen. Paul Manderscheid (18.) per Foulelfmeter und Arbnor Quroviqi (29.) mit einem glänzend herausgespielten Tor waren die Schützen zur verdienten Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Nordsaarländer jedoch stärker. Doch es reichte nur zum Anschlusstreffer durch Christopher Gilla (68.). Die Jägersburger blieben durch Konter weiterhin gefährlich und brachten den Sieg über die Zeit.

SV Bliesmengen-Bolchen – SG Lebach-Landsweiler 2:2 (0:1). Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Trotz der hohen Temperaturen war es bis zum Ende eine rassige Begegnung. Bliesmengen kam besser ins Spiel, scheiterte einmal an der Latte. Mit dem Pausenpfiff verwandelte Dominik Jäckel einen Handelfmeter zur Gästeführung. Nach dem Wechsel wurden die Hausherren noch druckvoller und Jeremy Buch (55.) glich aus. Postwendend mussten die Schützlinge von Trainer Patrick Bähr jedoch durch Jens Meyer den neuerlichen Rückstand einstecken. Die offensivere Systemumstellung brachte dann den gewünschten Erfolg und wiederum durch Buch (90.) den späten aber verdienten Ausgleich.



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – FC Freisen 2:1 (0:1). Beide Teams begegneten sich in der Liga-Auftaktpartie auf Augenhöhe, wobei die Gäste den besseren Start und mit Michel Campos (13.) ihren Torschützen hatten. Zuvor war die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim am Pfosten gescheitert. Mit der Einwechslung von Patrick Meyer nach der Pause bekamen die Hausherren mehr Spielanteile. Bei Sinan Tomziks Schuss verhinderte wiederum der Pfosten den Ausgleich, dem Meyer (60.) nach Vorarbeit von Cedric Omoregie dann gelang. Nach einem Freistoß kurz hinter der Mittellinie getreten gelang wiederum Meyer (72.) mit einem sehenswerten Kopfballtreffer die Entscheidung zugunsten der Mannschaft von Trainer Peter Rubeck.. Freisen versuchte zwar in der Schlussphase den Druck zu erhöhen, jedoch ohne zählbaren Erfolg.

Palatia Limbach – FC Lautenbach 4:0 (3:0). Gegen harmlose Lautenbacher hatte die Palatia beim Verbandsliga-Debüt von Trainer Patrick Gessner wenig Mühe. Schon zur Pause war durch die Treffer von Tim Pommerenke /4./36.) und Tim Mohr (13.) eine Vorentscheidung gefallen. Nach dem Wechsel flackerte die Offensivkraft Lautenbachs kurz auf, doch Jesko Freiler (63.) machte den Sack vor 220 Zuschauern. endgültig zu.