| 20:36 Uhr

Boxen
Boxen: Gashi präsentiert sich gegen Chisora desolat

 Senad Gashi zeigte gegen Dereck Chisora einen schwachen Auftritt.
Senad Gashi zeigte gegen Dereck Chisora einen schwachen Auftritt. FOTO: CHRIS BUECH
London. Seinen großen Worten hat Senad Gashi eigentlich große Taten folgen lassen wollen. Das ist dem Schwergewichtsboxer in seinem bislang größten Kampf gegen den Briten Dereck Chisora allerdings nicht gelungen. red

Am Samstagabend hat der 29-Jährige, der in Zweibrücken aufgewachsen ist und mittlerweile in Spanien lebt, in der Londoner O2-Arena eine erschreckend schwache Leistung in den Ring gebracht. Einstimmig ging der Kampf nach Punkten an den Gegner. Dabei hatte Gashi im Vorfeld sehr selbstbewusst davon gesprochen, Chisora ausknocken zu wollen. Er gab sich zuversichtlich, vor allem wegen seiner ausreichend langen Vorbereitung auf den Fight. Doch von Beginn an, war Gashi in der Defensive. Versuchte zunächst aber noch, den ein oder anderen Konter zu setzen. Der im Kosovo geborene Kämpfer hatte danach aber alle Mühe damit, selbst nicht getroffen zu werden. Eigene Akzente konnte er überhaupt nicht setzen.

Obwohl auch Gegner Dereck Chisora, der mittlerweile 35 Jahre alt ist, an diesem Abend nicht unbedingt glänzte, werteten die Punktrichter mit 100:90, 100:91 und 99:91 einstimmig zugunsten des Siegers Chisora, dessen Kampfrekord sich damit auf 30-9-0, mit 21 Knockouts verbessert. Gashi, der 17 Siege auf dem Konto hat, musste nun aber bereits die dritte Niederlage aus den letzten vier Kämpfen einstecken.