| 20:19 Uhr

Fußball-Verbandsliga
SG Rieschweiler belohnt sich nicht

Verbandsliga Südwest: Team macht Schritt nach vorne, muss in Bad Kreuznach aber die Punkte teilen. Von Fritz Schäfer

Eintracht Bad Kreuznach -SG Rieschweiler3:3 (0:0) „Das ist schon ärgerlich für die Jungs. Sie haben sich gequält und werden nicht belohnt“, meinte der Trainer der SG Rieschweiler, Björn Hüther. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit standen die Gäste im Gegensatz zu den jüngsten Heimspielen wieder sicher in der Defensive. Dabei ließen sie nur eine gefährliche Situation zu. Auf der anderen Seite deutete die SGR an, dass sie auch nach vorne wieder besser spielt. Maximilian Decker uns Tobias Leonhard kamen zu Torabschlüssen. „Man hat in der zweiten Halbzeit gemerkt, dass die Jungs wieder mehr Selbstvertrauen haben“, kommentierte Hüther das Auftreten im zweiten Durchgang. „Das war ein richtiger Schritt nach vorne.“ Da bestimmte die SGR lange Zeit das Geschehen. Maximilian Buchholz (46.) und Leonhard (65., Strafstoß) sorgten für die 2:0-Führung Weitere Chancen ließen die Gäste aus. Nach dem Anschlusstreffer durch Sebastian Baumann (76., Strafstoß) sorgte Dennis Becker (77.) erneut für eine Zwei-Tore-Führung. „Es ist ärgerlich, wenn man diese Führung her gibt“, sagte der SGR-Coach. Allerdings hat Bad Kreuznach in der Schlussviertelstunde viel Druck gemacht. Phlipp Skiba (85.) und Davin Dzaka (92.) gelang der Ausgleich. Danach gab es noch Gelb-Rot gegen Fabian Spreter (Kreuznach) und Rot gegen Luca Littner (SGR).