| 20:20 Uhr

Verbandsliga Südwest
Verbandsligist SG Rieschweiler feiert weiteren Sieg

TuS Rüssingen – SG Rieschweiler 2:3 (0:3) Rüssingen drängte in der letzten halben Stunde vehement auf den Ausgleich. „Aber wir haben das überstanden und den Sieg über die Zeit gerettet“, freute sich Offensivspieler Tobias Leonhard über den wichtigen Dreier, mit dem die SG Rieschweiler den Anschluss ans hintere Mittelfeld der Verbandsliga Südwest geschafft hat. Von Fritz Schäfer

Dabei kamen die Gäste schwer in die Partie. Zunächst hatte Rüssingen mehr vom Spiel. Nach zehn Minuten drehte sich das Bild jedoch. Die Gäste hatten sich jetzt Vorteile erarbeitet.

Mit einem Doppelschlag sorgten Tobias Leonhard (27.) und Christoph Stemmler (29.) für die 2:0-Führung, die Maximilian Buchholz (40.) bereits kurz vor der Pause ausbaute. „Die Führung haben wir uns verdient“, meinte Leonhard. Nach einer Stunde musste SGR-Mittelfeldspieler Frederic Stark jedoch verletzt vom Platz. Gastgeber Rüssingen bestimmte jetzt das Geschehen. Zudem bekamen die Gäste Probleme bei weiten Bällen und Freistößen. „Da hat man gemerkt, dass der Freddi fehlt.“ Die SG Rieschweiler kam in der Folge zu keinem gefährlichen Angriff mehr. Lediglich Felix Decker sorgte mit einem Freistoß für Gefahr. Julio Cesar Tavares (79.) und Ivica Dzijan (89.) schafften den Anschluss und machten das Spiel bis in die Nachspielzeit noch mal richtig spannend. Doch die SGR konnte nach Abpfiff jubeln.