| 20:40 Uhr

Fußball-Verbandsliga Südwest
SG Rieschweiler erkämpft wieder einen Punkt

Verbandsliga Südwest: 0:0 im Heimspiel gegen den Tabellenvierten FC Speyer. Von Fritz Schäfer

SG Rieschweiler - FC Speyer 0:0 In der letzten Spielminute landete ein Freistoß von Daniel Preuß in den Armen des Gästetorhüters Christoph Böhm. Damit blieb es auch beim torlosen Unentschieden. „Auch wenn keine Tore gefallen sind, war es ein klasse Spiel“, kommentierte SGR-Trainer Björn Hüther die gestrige Begegnung der Fußball-Verbandsliga Südwest. Das Spiel sei sehr laufintensiv mit packenden Zweikämpfen und gelungenen Kombinationen gewesen. Über die gesamte Spielzeit gesehen gehe das Ergebnis „auch in Ordnung“.

Wenngleich Tobias Leonhard und Maximilian Decker in der Schlussphase nur knapp das Tor der Gäste verfehlt haben. „Aber Speyer hatte davor auch die Chance zur Führung“, bekannte Hüther. Die Begegnung war von Anfang an offen. Wobei Rieschweiler öfters gefährlich im Gästestrafraum auftauchte. Die Defensive der SGR stand auf der anderen Seite sehr gut und ließ wenig vor dem eigenen Kasten zu. In der 82. Minute gab es gegen den Gästespieler David Steckbauer eine Gelb-Rote Karte.

„Wir sind weiter auf einem guten Weg“, sagte Björn Hüther. Die SGR ist seit vier Spielen ungeschlagen und steht erstmals seit längerer Zeit nicht mehr auf einem möglichen Abstiegsplatz. „Von mir aus könnte die Runde jetzt vorbei sein“, sagte der SGR-Coach mit einem Lachen. Am kommenden Sonntag gastiert Rieschweiler beim vorletzten in Zeiskam. „Wir müssen jetzt weiter gut arbeiten und das Spiel dann wie die Partien in den vergangenen Wochen angehen“, hofft Hüther, auch in dem Duell gegen einen direkten Konkurrenten wieder etwas Zählbares mitnehmen zu können.